Picture Alliance

Borussia Mönchengladbach schnupperte beim Champions-League-Auswärtsspiel bei Inter Mailand lange an einer Überraschung. Großen Anteil daran hatte Mittelfeldspieler Florian Neuhaus, der in der 84. Minute das zwischenzeitliche 2:1-Führungstor von Jonas Hofmann so mustergültig vorbereitet hat, dass uns zuhause die Kinnladen vom achten Stock ins Erdgeschoss runtergefallen ist. Was ein wahnsinniger Pass! Bei der EM 2016 wäre erstmal 37 Minuten über die Packing Rate gesprochen worden…


Bereits in der ersten Halbzeit machte Neuhaus mit einem überragenden Pass in die Spitze auf sich aufmerksam, der leider aber noch nicht von Erfolg gekrönt war.

Das Spiel endete durch den zweiten Treffer von Inter-Sturmtank Romelu Lukaku in der 90. Minute mit 2:2.


Ausweis vergessen? Marcus Thuram googelt sich selbst

Was machen Fußballprofis, wenn sie sich ausweisen müssen, jedoch keinen Ausweis mit sich tragen? Logisch: Sich selbst googeln. Auf diese…

Sorgt für Drama: Natan mit einer wilden Rettungstat

Natan ist 19 Jahre jung, spielt in Brasilien für Fla­mengo Rio de Janeiro und verteidigt etwas unkonventionell. Sehr unkonventionell. Wir…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ