Nachdem es am gestrigen Tag in den USA zwei Attentate an verschiedenen Orten gab, griff sich Philadelphia-Spieler Alejandro Bedoya nach seinem Tor gegen DC United das Feldmikrofon und nutzte die Situation um ein starkes Statement zu setzen.


Am Ende zeigte die Anzeigetafel 1:5 für Philadelphia United, doch die Szene des Spiels ereignete sich schon in der dritten Minute der Partie.

Nach seinem Tor schnappte sich Alejandro Bedoya das Feldmikrofon und schrie live hinein: „Hey congress, do something! End gun violence now!“ Damit setzte der Spieler ein klares Statement gegen Waffengewalt in den USA. Starke Aktion!

design&umsetzung: stark&kreativ