DAZN

Nach Flaschenwürfen aus den Zuschauerrängen und einem Platzsturm musste das Ligue-1-Spiel des OGC Nizza gegen Olympique Marseille zunächst unter- und später ganz abgebrochen werden. Marseilles Stürmer Dimitri Payet war bei der Ausführung eines Eckballs von einer Plastikflasche am Kopf getroffen worden, die er dann auf die Tribüne zurück warf. Daraufhin stürmten Fans des OGC Nizza den Platz und griffen die Spieler Marseilles an.


Der Unparteiische entschied daraufhin, das Spiel zu unterbrechen und beide Teams in die Kabinen zu schicken. Von dort aus gelangten schnell Bilder von verletzten Olympique-Marseille-Spielern in die Sozialen Medien. Später brach der Schiedsrichter die Partie dann komplett ab.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ