Foto: Picture Alliance

Beim heutigen U19-Revierderby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund kam es zu schlimmen rassistischen Äußerungen und Beleidigungen gegenüber BVB-Youngster Youssoufa Moukoko. Auf einem Video, das beim dritten Tor von Moukoko gegen die Schalke-U19 aufgenommen wurde, hört man diverse asoziale Rufe und wüste Beleidigungen. Laut Augenzeugen kam es noch zu weiteren Äußerungen dieser Art. Hoffen wir, dass die dafür verantwortlichen Zuschauer ausfindig gemacht werden und für ihr unmenschliches und verachtenswertes Verhalten gegenüber des 15-jährigen Moukoko zur Rechenschaft gezogen werden. Rassistische Rufe und Beleidigungen unter der Gürtellinie müssen verfolgt und bestraft werden! Say no to Racism!



Video: Ehemaliges Ehrenrat-Mitglied packt über die Verhandlung nach Tönnies‘ Rassismus-Skandal aus

Über den Rassismus-Skandal von Schalkes Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies schütteln wir bis heute ungläubig den Kopf. Nun enthüllt Kornelia Toporzysek, die…

FUMS x MILLERNTOR GALLERY = #FUMSART

Mit #FUMSART unterstützen wir unsere Freunde von der MILLERNTOR GALLERY & VIVA CON AGUA. Passiert in der Bundesliga Besonderes oder…

Lob, Kritik, Feedback, User-Meinung, Lottozahlen:

  1. Was für ein Glück, dass Schalke kein Rassismus-Problem hat. *ironie aus* Ich war seinerzeit auch gegen Hertha im Stadion (im Schalkeblock, wohlgemerkt) und habe die Beleidigungen gegen Torunarigha live mitbekommen. Auch damals schon war ich fassungslos, dass nichts, wirklich gar nichts, passiert ist, abgesehen von den vorbildlichen Reaktionen einiger (!) Schalker Spieler, die versucht haben, den armen Herthaner zu beruhigen.

    1. Schwachsinnig das Schalke ein Rassismusproblem hätte.
      Idioten hast du überall. Haben jetzt alle Vereine ein Rassismusproblem??? Die NORDKURVE-GE stellt sich klar gegen Rassismus und hat dies öffentlich auch schon gezeigt( bsp Antirassismusparagraph,oder Aktion „Schalker gegen Rassismus“).
      Und ich weiß nicht was sie nach dem Hertha spiel erlebt haben, aber ich habe von sehr vielen Schalkern aufmunternde Worte in Richtung Jordan sagen und auch zeigen hören, mich selbst eingeschlossen .

      Es ist selbstverständlich ein Unding und nicht hinnehmbar einen 15 jährigen so persönlich und auch rassistisch zu verletzen.

      1. Leider nicht schwachsinnig. Ich bin oft genug im Stadion (Mitglied etc.), und das ist nicht das erste Mal, dass solche Rufe dort deutlich zu hören sind. Sie haben aber völlig Recht, dass viele Vereine ein solches Problem haben. Das macht es nur leider nicht besser. Aber selbstverständlich meinte ich nicht, dass alle Schalker Rassisten sind (sorry, falls das so rüberkam). Es reicht aber leider, wenn bei 60.000 normalen Fans ein paar hundert dabei sind, die immer wieder ungehindert ihren Dreck von sich geben können.

    2. Trotzdem hat der Verein kein Rassismusproblem. Die Dresdener haben eins, die Fanzsene in DO oder auch die in Italien. Aber nur weil ein paar von fast 155.000 eingeschriebenen Fans nichts im Kopf haben ist das nicht zwingen ein Rassismusproblem den der Verein sich anheften muss. Die Idioten stehen alleine da und das soll auch so bleiben. Den darf man keine Pr schenken und so schnell wie möglich ausfindig machen.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ