Heute vor 10 Jahren: Adebayors Jubel für die Ewigkeit

Emmanuel Adebayor schoss 2009 das 3:1 gegen seinen Ex-Club Arsenal. Er stand zu dieser Zeit im Trikot von Manchester City auf dem Platz. Es ist nicht unüblich, dass man gegen seinen ehemaligen Verein nicht jubelt – aus Respekt vor den Fans und des ganzen Vereins. Adebayor hat davon aber anscheinend noch nie was gehört. Nach seinem Treffer rannte der Stürmer über das ganze Feld, um vor den Arsenal-Fans auf die Knie zu fallen. Ganze 100 Meter sprintete er, nur um diesen provokanten Jubel auszuführen. Natürlich kam das im Gästeblock nicht gut an. Flaschen und Feuerzeuge flogen und der Sicherheitdienst hatte Schwierigkeiten die Fans im Zaun zu halten. Unsportliche Aktion von Adebayor, aber sicher ein Fußball-Moment, den man so schnell nicht vergisst.


FUMS

Spruch des Tages | Arbeitsnachweise | Auf eigene Gefahr | Photoshop-Battles | Interviews | #FRITZLOVE | #Huiuiui

Noch besser wird es hier...