Nach 0:9-Niederlage: Southampton-Profis spenden Gehälter an Stiftung

Nach der heftigen 0:9-Klatsche gegen Leicester City tut die Mannschaft des FC Southampton etwas Gutes und sorgt für etwas Versöhnung mit den eigenen Fans.


Es war ein rabenschwarzer Freitagabend für die Truppe von Ex-RB Trainer Ralph Hasenhüttl. Sein Team verlor mit 0:9 gegen Leicester City. Damit stellte die Mannschaft den Negativrekord für die höchste Heimniederlage der Premier League ein. Auch für die Fans war es einer der dunkelsten Tage ihrer Mannschaft aus Southampton.

Nun sorgten sie aber für Versöhnung mit den eigenen Fans, denn alle Gehälter der Spieler und des Trainerstabs vom Freitagsspiel sollen an die vereinseigene Stiftung für wohltätige Zwecke gespendet werden. Welche Summe letztendlich dort zusammenkommt, ist noch nicht bekannt.

Das Ergebnis und die Schmach nach der historischen Niederlage ist damit zwar nicht vergessen, trotzdem ist es aber eine schöne Geste, um die Enttäuschung der Fans zu schmälern und schwächeren Menschen zu helfen.

FUMS

Spruch des Tages | Arbeitsnachweise | Auf eigene Gefahr | Photoshop-Battles | Interviews | #FRITZLOVE | #Huiuiui

Noch besser wird es hier...