Picture Alliance

Die Dominanz des FC Bayern München in der Bundesliga ist bekannt. Zehn Titel holte der Rekordmeister in Folge. Für Hans-Joachim Watzke ist dies dennoch kein Grund, über einen möglichen Play-off-Modus nachzudenken. Aktuell gebe es dazu auch noch keine Pläne.


Als Geschäftsführer von Borussia Dortmund wird sich Hans-Joachim Watzke in jedem Jahr genug darüber ärgern, wieder hinter den Bayern gelandet zu sein. Teilweise mit großem Abstand ließen die Münchener der Konkurrenz in den vergangenen zehn Jahren kaum eine Chance.

Es wäre vielleicht an der Zeit, durch neue Konzepte einen Wandel herbeiführen zu können. Immer wieder wird beispielsweise über ein Play-off-System diskutiert, das die Meisterschaft in der Bundesliga anheizen könnte. Für Watzke, der zusätzlich der Aufsichtsratsvorsitzende der DFL ist, würde dies aber vorerst nichts ändern.

Für Watzke sind Play-offs letztes Mittel

„Mit Play-offs löst du – das ist aber meine persönliche Meinung – für den Moment gar nichts“, so der BVB-Boss vom Kicker zitiert. Der Weg zu möglichen Planungen ist für Watzke mit einigen Hürden verbunden. „Wenn man sich so einer Sache aber nähert – und da ist im DFL-Präsidium bisher keine Sekunde drüber gesprochen worden -, dann müsstest du es aus meiner persönlichen Sicht ganz hart diskutieren.“

Fraglich ist beispielsweise auch, wie sich die Ergebnisse der Hauptrunde auf die einzelnen Vereine auswirken würden. „Es müssten nach 34 Spieltagen die Europapokal-Teilnehmer feststehen“, so der 62-Jährige weiter. So oder so ist die Debatte für ihn noch zu verfrüht.

„Dann müsste der Erste gegen den Vierten spielen, der Zweite gegen den Dritten, eine Woche später das Finale. Aber das wäre aus meiner Sicht maximal die Ultima Ratio, wenn Bayern noch fünf Jahre Meister werden würde. Dann könntest Du irgendwann darüber diskutieren.“ Watzke positioniert sich klar. Zwischen den Zeilen dürfte er aber durchaus andeuten, dass man dem FC Bayern noch auf die alte Weise den Kampf ansagen will.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ