Picture Alliance

Am Wochenende startet auch die zweite Bundesliga in das Fußballjahr 2022. Bis zum Ende des Monats könnte bei den Klubs jedoch auf dem Transfermarkt noch einiges passieren. Werder Bremen hat scheinbar einen Spieler aus der Premier League ins Visier genommen.


Nach Informationen der Deichstube beschäftigt sich Werder intensiv mit der Personalie Pascal Groß vom Premier-League-Vertreter Brighton & Hove Albion. Der 30-Jährige soll schon länger mit einer Rückkehr nach Deutschland liebäugeln und da sein Vertrag im Sommer bei den „Seagulls“ ausläuft, wäre seine Ablösesumme auch überschaubar.

Schon problematischer könnte für die Bremer das üppige Gehalt des Spielers ausfallen: In England soll Groß stolze drei Millionen Euro pro Saison erhalten haben – bei den klammen Kassen der Hanseaten eine utopische Summe.

Am Dienstag wurden die Berater des Spielers bereits am Weserstadion gesichtet, was die Gerüchte über einen möglichen Winter-Transfer weiter anfeuerte. Gut möglich, dass es bei dem Treffen jedoch hauptsächlich um die Zukunft von Werders Abwehrspieler Felix Agu ging, der ebenfalls von Tolga Dirican und Thorben Spranger betreut wird.

Alles zur zweiten Liga erfahrt ihr hier im Podcast:

Werder-Spieler wechselt zum BVB

14 Tore und sechs Vorlagen in der Hinrunde der Regionalliga Nord – das sind Zahlen, die Begehrlichkeiten wecken. Sein aktueller Arbeitgeber Werder Bremen hat bisher jedoch noch nicht darüber nachgedacht Justin Njinmah eine Chance im Profikader des Klubs zu geben und deswegen scheint er nun woanders sein Glück zu versuchen: Laut Informationen der Deichstube steht er kurz vor der Unterschrift bei Borussia Dortmund!

Kurios: Um den Transfer möglich zu machen, unterschrieb der 21-Jährige zunächst seinen ersten Profivertrag bei Werder um sich daraufhin an den BVB ausleihen zu lassen. Die Dortmunder besitzen jedoch eine Kaufoption. Njinmah soll zunächst in der zweiten Mannschaft der Schwarz-Gelben in der dritten Liga auf Torejagd gehen.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ