Foto: Picture Alliance

So hatten sich die Verantwortlichen des SV Werder den Start in die zweite Bundesliga nicht vorgestellt: Am vergangenen Samstag trennten sich die Grün-Weißen am Ende mit 1:1 von Hannover 96 und hatten in der Schlussphase sogar noch Glück, nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. In den kommenden Wochen soll es im Kader der Bremer noch viele Veränderungen geben – Frank Baumann sprach zuletzt von 15-20 Transfers, die bis zum 31. August noch über die Bühne gehen sollen. Einer seiner Schützlinge könnte laut aktuellen Medienberichten nun zum FC Augsburg wechseln.


Laut eines Berichts der Deichstube beschäftigt sich der FC Augsburg aktuell intensiv mit Marco Friedl! Der österreichische Nationalspieler blieb im ersten Saisonspiel der Bremer ohne Einsatz auf der Bank – ein deutliches Zeichen, dass Werder bei dieser Personalie kein Risiko eingehen möchte, um einen Transfer im Sommer doch noch zu verhindern.

Mit einem Marktwert in Höhe von 7,5 Millionen Euro gehört der 23-Jährige zu den wertvollsten Spielern im Werder-Kader. Für die finanziell stark angeschlagenen Bremer dürfte ein Verkauf im Sommer alternativlos sein. Friedl möchte gerne auch in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen, weswegen ihm das Interesse aus Augsburg gerade Recht kommen dürfte. Könnte also passen!

Alles zum Bremer Saisonstart sehr ihr hier in der neuen Folge DeichFUMS!

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ