Baumann Werder
Picture Alliance

Wechselt ein Spieler von Hertha BSC an die Weser? Die Bremer haben scheinbar ein Auge auf ihn geworfen!


Nach Informationen der Bild hat Werder Bremen ein Auge auf Maximilian Mittelstädt geworfen! Der 25-Jährige steht aktuell noch bei Hertha BSC unter Vertrag, allerdings nur noch bis zum kommenden Sommer – dann könnte er ablösefrei wechseln.

Ein Umstand, der bei den Verantwortlichen von Werder Bremen scheinbar das Interesse geweckt hat: Aufgrund der leeren Kassen sind die Norddeutschen vor allem auf der Suche nach ablösefreien Spielern für die kommende Saison. Gespräche sollen bereits laufen.

Zuletzt berichtete der Kicker, dass eine Vertragsverlängerung bei Hertha BSC aktuell kein Thema für den Spieler sei – ein Vereinswechsel im Sommer rückt also immer näher.

Werders Clemens Fritz wollte sich gegenüber der Bild nicht zu dem konkreten Gerücht äußern: „Wir kommentieren keine Spekulationen. Wir schauen uns natürlich auf dem Markt um, was Richtung Sommer möglich wäre und haben auch unsere Listen.“

Füllkrug vor Werder-Abschied?

Niclas Füllkrug ist wohl einer der wenigen Gewinner der WM in Katar: Der Stürmer von Werder Bremen wurde in allen drei Gruppenspielen eingewechselt und erzielte gegen Spanien den wichtigen Treffer zum 1:1-Ausgleich. Auch im letzten Gruppenspiel gegen Costa Rica konnte der 29-Jährige ein Tor beisteuern.

Seitdem ist der Angreifer mit der Zahnlücke in der internationalen Fußballpresse kein Unbekannter mehr und auch der FC Bayern München scheint nun ein Auge auf Füllkrug geworfen haben: Laut Informationen von Sportbuzzer soll es sogar schon eine Anfrage gegeben haben.

Sein aktueller Arbeitgeber wäre bei einem passenden Angebot zu Verhandlungen bereit: „Sollte ein unmoralisches Angebot kommen, das auch Niclas gerne annehmen möchte, müssen wir uns damit aufgrund unserer wirtschaftlichen Möglichkeiten zumindest auseinandersetzen“ so Clemens Fritz, Leiter Profifußball des Aufsteigers gegenüber der Sport Bild.

Spieleragent Simon Conning heizte die Gerüchte bei bei Sky weiter an: „Auch wenn Deutschland ausgeschieden ist, hat er sich fantastisch entwickelt. Er ist ein Neuner der alten Schule. Jetzt schauen wir einmal, wie die Ablösemodalitäten sind. Ein Wechsel spätestens im Sommer ist im Bereich des Möglichen.“

Füllkrug selbst gibt sich gegenüber der Sport Bild gelassen: „Grundsätzlich muss erst einmal Interesse und ein Angebot eines anderen Vereins vorliegen, für den es sich lohnt, sich damit auseinanderzusetzen.“

Ole Werner plant mit Füllkrug in der Rückrunde

In einer Medienrunde wurde Werder-Trainer Ole Werner nun gefragt, ob er in der Rückrunde überhaupt noch mit dem Stürmer plane und die Antwort fiel deutlich aus: „Ich plane mit ihm und gehe davon aus, dass er bei uns auch die Rückrunde antritt.“

Die Wechselgerüchte um seinen Angreifer lassen Werner aktuell ziemlich kalt: „Was an den Spekulationen dran ist, sei mal dahingestellt.“

Zieh dir das mal schnell rein hier:
Füllkrug auf der Pressekonferenz
Füllkrug auf PK: „Doofe Frage, wollen wir weiter machen?“

Auf der Pressekonferenz vor dem entscheidenden Gruppenspiel gegen Costa Rica bekamen Niclas Füllkrug und Thomas Müller von einem Reporter die…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ