West Ham United
Picture Alliance

Der englische Erstligist West Ham United hat sich nach langen Verhandlungen die Dienste von Gianluca Scamacca gesichert. Die Verpflichtung des Offensivspielers könnte bedeuten, dass die Londoner nun von Eintracht Frankfurts Filip Kostić ablassen.


Auf dem Transfermarkt kommt kurz vor dem Beginn in die neue Saison noch einmal ordentlich Schwung. West Ham United bestätigte am Mittwochmorgen die Verpflichtung von Stürmer Gianluca Scamacca, der aus Sassuolo zu den Hammers stößt. Als Ablöse vereinbarten beide Klubs nach längeren Gesprächen eine Summe von etwa 36 Millionen Euro, die dank weiterer Boni noch ansteigen kann.

Die Ausgaben des Erstligisten steigen damit auf stattliche 91 Millionen Euro an. Für die Fans von Eintracht Frankfurt könnte der neueste Wechsel eine erfreuliche Nachricht sein. Denn mit der Ankunft des italienischen Nationalspielers ist deutlich weniger finanziellem Spielraum vorhanden. Filip Kostić könnte deshalb aus dem Visier von West Ham rücken.

Fehlt West Ham nun das Geld für Eintrachts Kostić?

Der Serbe ist einer der großen Leistungsträger der SGE und war maßgeblich am Erfolg der jüngsten Vergangenheit beteiligt. Doch der Flügelspieler geht in sein letztes Vertragsjahr und galt deswegen lange als Verkaufskandidat.

Gerade die Hammers haben wohl bereits ein Angebot hinterlegt. Dass der Vorjahressiebte noch einmal viel auf die Offerte drauflegen kann, scheint jetzt aber ziemlich unwahrscheinlich. Und so ist es doch sehr gut möglich, dass Kostić die Vertragsverlängerung bei der Eintracht annimmt und die Fans noch eine Weile verzaubert.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ