zirkzee
Picture Alliance

Joshua Zirkzee ist aktuell vom FC Bayern an den RSC Anderlecht ausgeliehen und würde eigentlich im kommenden Sommer nach München zurückkehren. Wenn man sich das jüngste Interview mit dem Stürmer anhört, scheint der 20-Jährige aber nicht so richtig begeistert von dem Plan zu sein.


Gegenüber der niederländischen NOS sagte Zirkzee: „Ich denke nicht, dass es viel Sinn macht, nach einer Saison, in der ich viel spiele, zu den Bayern zurückzukehren.“

Der Wunsch nach einer baldigen Rückkehr nach München klingt definitiv anders: „Ich will einfach nur spielen und nach dieser Saison werde ich sehen, wo das am besten ist, und dann werde ich auch mit den Bayern sprechen.“

Für den FC Bayern gibt es im Falle eines erneuten Wechselwunsches eigentlich nur zwei Optionen: Entweder die Münchner verkaufen das Sturmtalent für eine geringe Ablöse an die Konkurrenz und gehen das Risiko ein, einen späteren Top-Spieler zum Schnäppchen gehen zu lassen oder es kommt zu einem erneuten Leihgeschäft in Verbindung mit einer Vertragsverlängerung – dann wäre auch ein Verbleib in Anderlecht denkbar.

In den kommenden Wochen wird sich die Zukunft des Stürmers entscheiden.

Oder muss Zirkzee Lewandowski beerben?

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ