Picture Alliance

Bundesweit sind ab sofort wieder bis zu 10.000 Zuschauer in den Fußballstadien erlaubt. Das entschieden die Chef:innen der Staats- und Senatskanzleien am Mittwoch.


Zuvor waren die Bundesligisten Borussia Dortmund, 1. FC Köln und Arminia Bielefeld juristisch gegen die aktuellen Beschränkungen vorgegangen. Nun dürfen nicht nur die Klubs aus NRW, sondern alle Vereine bundesweit bis zu 50% der Kapazitäten auslasten und dabei maximal 10.000 Zuschauer:innen zum Spiel begrüßen.

Die Spiele dürfen zudem weiterhin nur unter Berücksichtigung der Maskenpflicht und mit Vorgaben der 2G-Regel oder 2G-Plus-Regel stattfinden. Für alle Bundesländer gilt die Regelung am Mittwoch – die Vereine können also bereits am kommenden Wochenende wieder Fans im Stadion empfangen.

Lob, Kritik, Feedback, User-Meinung, Lottozahlen:

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ