weghorst
Picture Alliance

Erst im Januar hatte Wout Weghorst dem VfL Wolfsburg den Rücken zugekehrt und seinen Traum von der englischen Premier League wahr werden lassen. Das Abenteuer auf der Insel endete jedoch nicht gerade ruhmreich: In 20 Spielen gelangen dem 29-Jährigen zwei magere Treffer – mit seinem Klub FC Burnley stieg der Stürmer am Ende sogar ab. Im kommenden Sommer soll ein weiterer Vereinswechsel erfolgen – zieht es ihn zurück in die Bundesliga?


Laut eines Berichts der Bild hat Eintracht Frankfurt ein Auge auf den Stürmer geworfen! Der Niederländer sei beim frisch gebackenen Europa-League-Sieger ein „heißer Kandidat“. Bei der SGE würde Weghorst auf seinen ehemaligen Trainer und Förderer Oliver Glasner treffen, mit dem er in der Vergangenheit bereits erfolgreich zusammengearbeitet hat.

Dass der Angreifer den FC Burnley verlassen möchte, bestätigte Weghorst zuletzt mehr als deutlich: „Meine Zukunft liegt nicht bei Burnley. Ich werde nicht mit in die Championship gehen. Ich bin sehr ambitioniert und auch der National-Coach will, dass wir auf dem höchsten Level spielen. Es gibt einige Optionen für mich.“

So genial verkündete der Klub damals den Transfer:
weghorst
FC Burnley: Geniales Vorstellungsvideo für Weghorst

Rund 14 Millionen Euro zahlen die Engländer an den VfL Wolfsburg, um sich die Dienste des niederländischen Angreifers Wout Weghorst…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ