FC Bayern, Bayern, Wechsel, Transfer, Bundesliga, Dynamo Dresden
Picture Alliance

Beim Rückrundenauftakt des FC Bayern gegen Gladbach musste der Rekordmeister auf neun an Covid-19 erkrankte Spieler verzichten. Youngster wie Lucas Copado oder Paul Wanner kamen dadurch zu ihren Profidebüts. Eine andere Nachwuchshoffnung der Münchner könnte der Säbener Straße jedoch schon bald den Rücken zukehren.


Nach Informationen der tz haben mehrere Teams aus der zweiten Liga Interesse an Bayern-Verteidiger Jamie Lawrence angemeldet! Der zwei Meter große Innenverteidiger kommt aus der Jugend des deutschen Rekordmeisters und ist aktuell absoluter Leistungsträger in der zweiten Mannschaft.

Laut des Berichts könnte sich der 19-Jährige nun möglicherweise zu dem nächsten Schritt in seiner Karriere entscheiden und seinem Ausbildungsverein den Rücken zukehren, denn obwohl Lawrence im Sommer Teile der Vorbereitung unter Julian Nagelsmann absolvierte, ist er für die erste Mannschaft aktuell keine Option.

Möglich ist nun ein Leihgeschäft bis zum Sommer oder sogar ein Verkauf in der aktuellen Transferperiode. Da sein Vertrag in München noch bis 2024 läuft, müsste der neue Klub jedoch eine Ablösesumme an den FC Bayern überweisen.

Bericht: FC Bayern zahlt Millionensumme für 15-Jährigen

Während der FC Bayern am Mittwoch die Vertragsverlängerung von Kingsley Coman eintütete, verdichten sich Gerüchte über den nächsten Transfer der Münchner: Ein 15-Jähriger soll aus Dänemark an die Säbener Straße wechseln – für eine Millionensumme.

Das dänische Portal Tipsbladet berichtet: Das 15-jährige Toptalent Jonathan Asp Jensen steht kurz vor der Unterschrift beim deutschen Rekordmeister! Der Mittelfeldspieler steht aktuell beim FC Midtjylland unter Vertrag und spielt trotz seines jungen Alters bereits bei der U19 des Klubs.

Das Portal rechnet mit einer offiziellen Verkündung des Transfers in den kommenden Tagen – vermutlich am Freitag, wenn der Youngster seinen 16-jährigen Geburtstag feiert. Da der Spieler noch einen Vertrag bis 2023 besitzt, wird eine Ablösesumme fällig, die bei rund 1,2 Millionen Euro liegen soll.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ