EA Sports hat die niederländische Fußball-Legende Marco van Basten aus dem aktuellen Spiel FIFA 20 entfernt. Als Grund gab der Entwickler den Vorfall vor dem Erstliga-Spiel Ajax Amsterdam gegen Heracles Almelo Ende November an, bei dem van Basten nach einem Interview des deutschen Trainers Frank Wormuth im TV die Worte „Sieg Heil“ sagte.


Später entschuldigte sich van Basten mit den Worten: „Es war nicht meine Absicht, die Menschen zu schockieren“ und erklärte öffentlich, dass er sich mit dem Nazi-Gruß über das Deutsch des Reporters lustig machen wollte. Dass dieser „Scherz“ nach hinten losging, täte ihm sehr leid.

Für EA Sports jedoch Grund genug, van Basten aus dem Spiel zu streichen. Das Portal Eurogamer zitiert den Spielehersteller so: „Wir sind uns kürzlicher Kommentare von Marco van Basten bewusst. Wir haben die Erwartungshaltung, dass unseren Ansprüchen an Gleichheit und Diversität überall in unserem Spiel genüge getan wird. Deshalb suspendieren wir Marco van Basten.“

design&umsetzung: stark&kreativ