Da staunten die Fans von Arsenal London gestern Abend nicht schlecht: Kurz vor dem Ende der Partie lagen die Gunners, die sich aktuell in einer handfesten Krise befinden, gegen Außenseiter Brighton & Hove mit 1:2 zurück. Doch anstatt sich um den bitter nötigen Ausgleich zu bemühen, verließ Top-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang ohne zunächst ersichtlichen Grund das Feld und kam erst Minuten später wieder. Nach der Partie, welches die Gunners tatsächlich verloren, stellte sich heraus: Beim Gabuner drückte die Blase! Seinem Trainer Freddie Ljungberg war sein Fehlen hingegen noch nicht einmal aufgefallen.


Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel wurde Ljungberg, der bei den Gunners seit der Entlassung von Unai Emery als Interimstrainer tätig ist, mit der Szene konfrontiert und antwortete überraschend: „Ich habe nur gesehen, wie er dann auf einmal wieder da war, nachdem er zuvor verschwunden war.“

Darauf angesprochen, ob sein Stürmer nicht noch die letzten zehn Minuten des Spiels ohne Pinkelpause hätte durchhalten können, entgegnete der Coach: „Er ist rausgerannt und kam zwei oder drei Minuten später wieder. Wenn du dich schlecht fühlst, fühlst du dich schlecht, das kann man nicht ändern.“

design&umsetzung: stark&kreativ