Picture Alliance

Bei Ajax Amsterdam läuft es sportlich blendend. Hinter den Kulissen rappelt es bei den Niederländern aber gewaltig. Laut vereinseigenen Angaben räumt Fußball-Direktor Marc Overmars seinen Posten mit sofortiger Wirkung. Grund dafür seien „unangebrachte Nachrichten“ gewesen, die der 48-Jährige an unterschiedliche Mitarbeiterinnen im Klub verschickte.


Als Tabellenführer der Eredivisie und vielleicht sogar Geheimfavorit in der Champions League wollte sich Ajax Amsterdam in der nahen Zukunft nur auf das Sportliche konzentrieren. Ein internes Erdbeben mittlerer Stärke hat die allgemeine Euphorie jetzt gedämpft. Laut eines Statements von Vereinsseite aus, gibt Marc Overmars seinen Posten als Sportlicher Leiter auf.

Zwar erfolgte dieser Schritt auf beidseitiger Einigung, eine wirkliche Entscheidung wird der 86-fache Nationalspieler kaum gehabt haben. Interne Untersuchungen haben eine Reihe unpassender Textnachrichten ans Tagelicht gerufen, die Overmars an weibliche Mitarbeiterinnen im Klub verschickt haben soll. „Ich schäme mich. Ich hab nicht verstanden, dass ich mit meinem Verhalten eine Grenze überschritten habe“, so der Niederländer im Nachhinein.

Als sich die Vermutungen bestätigten, deutete der Vorstand um Edwin van der Sar die entsprechenden Intentionen an. Dementsprechend diplomatisch erfolgte der Abgang zum Beginn der neuen Woche. Dabei hatte Ajax den Vertrag von Overmars nach sportlich erstklassiger Arbeit bis 2026 verlängert. Doch auch der Vorstandsvorsitzende Leen Meijaard kannte die klare Konsequenz: „Als wir davon erfuhren, mussten wir sofort handeln. Es ist sehr schmerzhaft für alle. Ich wünschen allen Beteiligten dementsprechende Ruhe, die Sache zu verarbeiten.“

Amsterdam muss sich nun mit der Suche nach einem Nachfolger beschäftigen. Es bleibt zu hoffen, dass der Rhythmus bis zum Achtelfinale in der Königsklasse gegen Benfica Lissabon nicht zu sehr gebrochen wurde. Overmars hat dagegen die Sicherheit, dass die zukünftigen Erfolge nicht mehr mit seinem Namen verknüpft werden. „Ich entschuldige mich, gerade für jemanden in meiner Position, für ein inakzeptables Verhalten. Ich sehe keine Alternative dazu, Ajax zu verlassen“.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ