VfL Wolfsburg
Picture Alliance

Es ist seine dritte Station als Chef-Trainer: Mark van Bommel hat einen Job gefunden und heuert im Nachbarland an.


Knapp sieben Monate nach seiner Entlassung beim VfL Wolfsburg hat Mark van Bommel eine neue Anstellung gefunden: Der Ex-Bayern-Kapitän übernimmt ab sofort den belgischen Erstligisten FC Royal Antwerpen. Das gaben die Flamen am Donnerstag bekannt.

Van Bommel trat im Sommer 2021 beim VfL die Nachfolge von Oliver Glasner an, der seinerseits Adi Hütter bei Eintracht Frankfurt beerbte. Nicht nur gab es in der Liga acht Spiele in Folge keinen Sieg, sein Pflichtspieldebüt im DFB-Pokal ging komplett in die Hose: Er wechselte in der 1. Runde gegen Preußen Münster in der Verlängerung einen sechsten und damit einen Spieler mehr als erlaubt ein. Die Folge: Der Regionalligist klagte, bekam Recht und so flogen die Wölfe am grünen Tisch aus dem Wettbewerb.

Mark van Bommel in der Conference League?

Sein neuer Club Royal Antwerpen schloss die abgelaufene Saison als Vierter ab und darf so in die Qualifikation zur Conference League. In der Europa League traf man 2021/22 in der Vorrunde zwei Mal auf den späteren Sieger Eintracht Frankfurt. 2020 gewann man den belgischen Pokal.

Für MvB ist das die dritte Station als Profi-Trainer. Vor seinem Engagement in Niedersachsen war er von 2018 bis zur Winterpause 19/20 Coach der PSV Eindhoven. Dort war er auch lange Zeit als Spieler aktiv, bevor es unter anderem zum FC Barcelona und zum deutschen Rekordmeister ging.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ