Picture Alliance

Kurz vor Schluss ging Greuther Fürths Marco Meyerhöfer am Samstagnachmittag nach einem Foul von SGE-Spieler Jens Petter Hauge mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden. Dass es sich dabei um eine schwerwiegende Verletzung handelte, konnte jeder Zuschauer an den Reaktionen der umstehenden Spieler direkt erkennen. Noch am selben Abend wurde Meyerhöfer erfolgreich am Knöchel operiert.


Fürths Geschäftsführer Sport, Rachid Azzouzi, bestätigte gegenüber dem Kicker, dass sich Meyerhöfer gegen die Eintracht „eine schwere Knöchelverletzung“ zugezogen hat und bereits kurz nach dem Spiel erfolgreich operiert wurde: „Für uns alle war dieser Moment ein Schock, der auch heute noch tief sitzt und der das gute Spiel gestern in den Hintergrund rückt.“

„Wir unterstützen Marco mit allem was uns möglich ist und werden ihn auf seinem Genesungsweg eng begleiten“ so Azzouzi weiter.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ