FUMS goes Tik Tok

Nach Borussia Dortmund und dem FC Bayern München ist FUMS der dritte gr0ße Bundesliga-Player auf der videofokussierten Social Media-Plattform Tik Tok. Auf der videofokussierten Plattform gibt es nun neben Insta, Facebook, YouTube und Twitter noch mehr Blödsinn direkt aus dem FUMS-Headquarter. Eigentlich kann man das wirklich niemandem empfehlen, aber ihr wisst ja, wie das läuft: Wer zuerst kommt, da fallen Spähne. Wir probieren drüben ein bisschen rum, spielen wilde Sau und ihr könnt live dabei sein. Über Feedback, Anmerkungen, Reaktionen, Likes, Abos und Geldspenden freuen wir uns. Also los jetzt – hin da!


FUMS erreicht via Social Media auf sechs Plattformen über Drölfzigtrillerpfeiffenmilliarden Fans – nun kommt mit dem videofokussierten sozialen Netzwerk TikTok ein weiterer Kanal hinzu. Kurz vor Abstieg von Hannover 96 launchte FUMS sein Profil und konnte seitdem bereits mehr Videoaufrufe verbuchen als Leipzig, Frankfurt, Werder, Leverkusen, Hoffenheim, Schalke und 11Freunde zusammen. Auf http://vm.tiktok.com/dYWSFB/ finden Nutzer exklusive Videoclips rund um FUMS. Außerdem können FUMS-Edelfans (seid ihr doch alle, oder?) schnell und einfach in einen Dialog treten.

Nach dem Motto „Make every second count“ nutzen weltweit mehrere Millionen Menschen die App TikTok, um maximal 15 Sekunden lange Videoclips mit anderen Nutzern zu teilen. Die Plattform zeichnet sich besonders durch kreative, bunt gestaltete Inhalte aus und stellt den Nutzer in den Mittelpunkt. Also genau unser Ding, in Sachen Bewegtbild ist FUMS ja bereits seit Jahren Vorbild und Vorreiter für die zentraleuropäische Medienlandschaft *hust*….

FUMS

Spruch des Tages | Arbeitsnachweise | Auf eigene Gefahr | Photoshop-Battles | Interviews | #FRITZLOVE | #Huiuiui

Noch besser wird es hier...