Schalke-Fan erstattet Anzeige wegen Betrugs gegen Schiedsrichtergespann

Picture Alliance

Am Samstag diskutierte Fußball-Deutschland erneut über den Videoschiedsrichter: Im Spiel zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Bayern München hatte das Team rund um Referee Marco Fritz zwei ziemlich deutliche Handspiele des Rekordmeisters im Strafraum nicht erkannt. Vor allem die Tatsache, dass sich auch der VAR aus Köln nicht meldete und den Schiedsrichter zumindest die Szene noch einmal anschauen ließ, stieß bei vielen Fans auf Unverständnis. Nun hat ein Schalke-Fan sogar Anzeige erstattet.


Die Polizei aus Nordrhein-Westfalen bestätigte: Ein Schalke-Fan hat eine Anzeige wegen Betrugs gegen das Schiedsrichterteam erstattet! Die Beamten werden in den folgenden Tagen den Sachverhalt prüfen, gab die Polizei auf ihrem Twitter-Account bekannt.


PS: Es gibt jetzt ein FUMS-Buch. Über Raucher und Raubeine. Also genau euer Ding. Hier vorbestellbar:

Raucher und Raubeine: 55 Kultkicker der 90er-Jahre
  • Lars Kranenkamp, Cord Sauer, Thomas Poppe
  • Herausgeber: Riva
  • Taschenbuch: 176 Seiten
FUMS

Spruch des Tages | Arbeitsnachweise | Auf eigene Gefahr | Photoshop-Battles | Interviews | #FRITZLOVE | #Huiuiui

Noch besser wird es hier...