Hat sich 1860-Investor Hasan Ismaik Facebook-Likes gekauft?

1860 München-Investor Hasan Ismaik ist alles andere als eine beliebte Person bei vielen Fans der Löwen und trotzdem stieg die Anzahl der Follower an seiner Facebook-Seite in den letzten Wochen in einem wahnsinnigen Tempo. Die mögliche Erklärung: Hat sich der Jordanier die virtuellen Fans gekauft?


Mitte Dezember hatten die Ismaik-Seite noch rund 15.000 Profile mit „gefällt mir“ markiert. Heute, nur einen Monat später, verzeichnet der Investor stolze 160.000 Follower und hat die Zahl somit in vier Wochen mehr als verzehnfacht.

Andre Wolf von der Plattform mimikama.at  verriet gegenüber der Abendzeitung: „Es ist schon enorm auffällig, dass jemand innerhalb von nur vier Wochen 100.000 Fans dazubekommt. Einen solchen Anstieg zu bekommen, ohne wirklich relevante Inhalte zu posten, ist sehr, sehr schwer machbar.“ Der Verdacht liegt also nah: Hat sich Ismaik die Likes gekauft?

Die Münchner Abendzeitung konfrontierte den 43-Jährigen mit den Vorwürfen, dieser wich jedoch in seiner Reaktion eher aus: „Die Vermarktung meiner Seite wird direkt über das Tool von Facebook gesteuert. Wir wollen damit noch mehr Fans für 1860 generieren. Ich wünsche mir auch, dass 1860 noch mehr ein Auge auf die sozialen Medien wirft. Sie werden besonders im Fußball immer wichtiger.“

FUMS

Spruch des Tages | Arbeitsnachweise | Auf eigene Gefahr | Photoshop-Battles | Interviews | #FRITZLOVE | #Huiuiui

Noch besser wird es hier...