Werder-Profi Augustinsson geht trotz Oberschenkelverletzung zum Bowling

Ein Wort können alle Werderfans in dieser Saison einfach nicht mehr hören: Verletzungspech. Und wer geglaubt hat, in der Rückrunde hört die mittlerweile historische Unglücksserie der Grün-Weißen auf, der hat sich ordentlich getäuscht: Bereits im ersten Spiel nach der Winterpause zog sich Neuzugang Kevin Vogt eine Gehirnerschütterung zu. Auch sein Abwehr-Kollege Ludwig Augustinsson wird den Bremern noch eine Weile mit einer Oberschenkelverletzung fehlen – umso verwunderlicher, dass er nun am Wochenende beim Bowling angetroffen wurde.


Manager Frank Baumann bestätigte gegenüber der Bild: „Es kann sein, dass er noch zwei weitere Spiele ausfällt. Wir wollen kein Risiko eingehen.“ Dass der Schwede am Sonntag auf der Bowlingbahn beobachtet wurde, kommentierte der 44-Jährige zunächst zurückhaltend: „Ich will erst mit ihm und dem Arzt sprechen, bevor ich es bewerte.“


Alles zum SV Werder erfahrt ihr in unserem Podcast DeichFUMS:

FUMS

Spruch des Tages | Arbeitsnachweise | Auf eigene Gefahr | Photoshop-Battles | Interviews | #FRITZLOVE | #Huiuiui

Noch besser wird es hier...