Video: Delmenhorst bekommt Werder Bremen zugelost und die Vereinskneipe freut sich wie Bolle

Es ist der Traum eines jeden Amateur-Klubs: Einmal in der ersten Hauptrunde des DFB Pokals dabei sein. Über den Niedersachsen-Pokal qualifizierte sich in diesem Sommer der SV Atlas Delmenhorst für dieses Abenteuer. Fans und Funktionäre des Oberligisten verfolgten am vergangenen Wochenende gemeinsam die Auslosung in der Vereinskneipe und als dann auch noch der große Nachbar Werder Bremen als Gegner gezogen wurde, gab es kein Halten mehr.


Nun überlegen die Delmenhorster sogar für das Spiel in das Bremer Weserstadion zu ziehen: „Das wäre schon echt geil, wenn wir im Weser-Stadion spielen könnten“, sagte Bastian Furken, der 2. Vorsitzende von Atlas Delmenhorst direkt nach der Auslosung gegenüber der ARD. „30.000 Zuschauer oder mehr würden wir in Zukunft nicht so schnell wieder hinbekommen.“

Das Problem: Der DFB verbietet es, das Heimrecht zu tauschen. Manfred Engelbart, der 1. Vorsitzende des Vereins, möchte es jedoch trotzdem möglich machen: „Wir tauschen nicht das Heimrecht, sondern wir machen von unserem Ausweich-Quartier Gebrauch und das ist für uns das Weser-Stadion.“

Dafür will Engelbart beim DFB jetzt eine Sondergenehmigung beantragen: „Jetzt müssen wir viele Gespräche führen“.

FUMS

Spruch des Tages | Arbeitsnachweise | Auf eigene Gefahr | Photoshop-Battles | Interviews | #FRITZLOVE | #Huiuiui

Noch besser wird es hier...