Picture Alliance

Dieser Abend wird den Fans der SGE wohl noch lange in Erinnerung bleiben: Im Camp Nou feierten am Donnerstag 30.000 Frankfurter den Einzug ihres Teams ins Halbfinale der Europa League und machten das Stadion der Katalanen zu einem Heimspiel. Bei den Barça-Fans sorgte die Tatsache, dass derartig viele Gästefans an Tickets kommen konnten für Unverständnis – nun organisierten sie sogar einen Protest.


Die Ultra-Gruppierung Grada d’Animacio kündigte in einem offiziellen Statement an, dem Spiel gegen Cádiz aus Protest fernzubleiben: „Die Ereignisse vom Donnerstag zwingen uns, Maßnahmen zu ergreifen (…) und genau aus diesem Grund werden wir nicht am nächsten Spiel zwischen Barcelona und Cádiz teilnehmen.“

Und weiter: „Letzten Donnerstag haben wir einen Tag erlebt, der immer als die größte Schande bezeichnet werden wird, die in unserem Stadion passiert ist, und uns zu steinernen Gästen auf der Party eines anderen gemacht hat.“

Auch Trainer Xavi zeigte sich nach dem Spiel verwundert über die enorme Anzahl der Frankfurter Fans: „Die Spieler haben sich nicht wohl gefühlt, was nicht heißt, dass wir nicht gut waren. Aber es hat uns negativ beeinflusst.“

Tausende SGE-Fans hatten sich über diverse Wege wie spanische Kleinanzeigenportale kurzfristig noch Tickets für das Halbfinale organisiert.

SGE-Wahnsinn in Barcelona

SGE
Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ