Wir erinnern uns noch alle an das verrückte Finale der Copa Libertadores im vergangenen Jahr: Zum ersten Mal trafen im Endspiel die beiden verhassten Vereine von River Plate und Boca Juniors aufeinander.

Im Hinspiel trennten sich die Teams 2:2, doch das Rückspiel wurde aufgrund von Ausschreitungen vor dem Stadion mehrmals verschoben. Über einen Monat später verlegte der Verband das Spiel schließlich nach Madrid, wo sich River Plate mit einem 3:1-Sieg den Pott sicherte.

Ein River-Fan ließ sich jetzt den QR-Code zum Highlight-Video dieses irren Finales tätowieren. Man hätte ihm vielleicht auch einfach mal die Suchfunktion bei Youtube zeigen können…

design&umsetzung: stark&kreativ