de jong
Picture Alliance

Im langen Wettbieten um Frenkie de Jong scheint sich eine Einigung abzuzeichnen. Manchester United hat wohl die Ablöseforderungen des FC Barcelona erfüllt. Vor allem einige Bonuszahlungen sollen die Katalanen überzeugt haben.


Noch kann Manchester United keine Erfolgserlebnisse auf dem Transfermarkt für die kommende Saison vorweisen. Schon bald sollen aber verheißungsvolle Deals vollendet werden. Die höchste Priorität genießt dabei weiterhin Frenkie de Jong. Seit Wochen werben die Red Devils um den Spielmacher vom FC Barcelona.

Lange scheiterte es an den Ablöseforderungen der Spanier. Um die klammen Kassen zu füllen, sollte der Niederländer nur bei einer hohen Summe verkauft werden. Zu einem sich zwischenzeitlich andeutenden Tauschgeschäft kam es nicht. Laut Transferexperte Fabrizio Romano könnten die Gespräche bald finalisiert werden.

Auch de Jong scheint bereits überzeugt

Der englische Traditionsklub soll demnach 65 Millionen Euro als Sockelbetrag bieten. Spannend sind die 20 Millionen, die Barça aufgrund bestimmter Boni noch zustehen könnten. Bei dieser Gesamtsumme wird Barcelona wohl nachgeben. Auch de Jong selbst würde sich wohl für einen Wechsel entscheiden, auch wenn er immer seinen Wunsch betonte, seinen Vertrag in Spanien zu erfüllen.

Gleichzeitig zu diesen Verhandlungen könnte sich United wohl einen Landsmann des 25-Jährigen schnappen: Tyrell Malacia stand fast schon vor einer Unterschrift bei Olympique Lyon. Doch Manchester grätschte im letzten Moment dazwischen und wird den Linksverteidiger wohl verpflichten. 15 Millionen Euro soll der Niederländer von Feyenoord Rotterdam kosten.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ