Bierhoff stellt sich den fragen
Picture Alliance

Das bittere Vorrunden-Aus der DFB-Elf bei der Weltmeisterschaft in Katar hat die ersten personellen Konsequenzen: Wie der Deutsche Fußballbund am Montagabend bestätigte, wurde der Vertrag mit Oliver Bierhoff aufgelöst. Die Reaktionen auf Twitter ließen nicht lange auf sich warten…


Bestätigt: Oliver Bierhoff löst Vertrag mit DFB auf

Auf der Homepage bestätigte der Verband: Der bis 2024 laufende Vertrag zwischen dem DFB und Oliver Bierhoff werde vorzeitig aufgelöst.

DFB-Präsident Bernd Neuendorf bedankte sich zum Abschied für die Verdienste des Teammanagers: „Auch wenn die letzten Turniere hinter den sportlichen Zielen zurückblieben, steht er für große Momente. Sein Wirken wird für immer mit dem WM-Erfolg in Brasilien verbunden bleiben. Er verfolgte auch in unruhigen Zeiten stets seine Ziele und Visionen und hat den DFB nachhaltig geprägt. Ich danke Oliver Bierhoff im Namen der DFB-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für alles, was er für uns und den Fußball in Deutschland geleistet hat.“

Sein Nachfolger steht noch nicht fest. Laut dem Kicker wird unter anderem Fredi Bobic gehandelt. Bierhoff übernahm das Amt als Manager der Nationalmannschaft im Jahr 2004 und wurde 2018 zum „Direktor Nationalmannschaften und Akademie“ ernannt. 2022 übernahm er darüber hinaus die Projektleitung für die geplante DFB-Akademie.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ