TSG Hoffenheim Andre Breitenreiter
Picture Alliance

Die TSG Hoffenheim ist weiterhin auf der Suche nach einem neuen Trainer. Mit André Breitenreiter hat sich ein weiterer Kandidat gefunden, der die Bundesliga bereits bestens kennt.


Nach der Trennung von Sebastian Hoeneß muss sich die TSG Hoffenheim neu aufstellen. Die vergangenen zwei Jahre leitete der 40-Jährige die Geschicke der Kraichgauer. Eine sportliche Entwicklung blieb über die Zeit aber aus. Dazu wurde in dieser Saison auch das Minimalziel Europa verpasst.

Nun soll in Kürze ein neuer Übungsleiter vorgestellt werden. Nach anfänglichen Berichten deutete vieles auf eine Zusammenarbeit mit Markus Weinzierl hin. Informationen des Kicker nach hat sich mit André Breitenreiter aber ein neuer Kandidat gefunden.

Breitenreiter würde Hoffenheim Ablöse kosten

Der einstige Bundesligatrainer von Hannover und Schalke steht aktuell noch beim FC Zürich unter Vertrag. Eine erste Kontaktaufnahme soll bereits stattgefunden haben. Da der 48-Jährige aber erst kürzlich die Meisterschaft mit den Schweizern einfuhr, dürfte es bis zu den weiteren Verhandlungen noch etwas dauern.

Sein Klub hat dabei natürlich noch ein Mitspracherecht. Bis 2023 ist Breitenreiter an die Züricher gebunden. Schon in diesem Sommer kann er durch eine Ausstiegsklausel aber aus seinem Vertrag gekauft werden. Diese soll bei rund 300.000 Euro liegen. Für den Coach wäre es nach dem Aus bei Hannover vor drei Jahren die Rückkehr in die Bundesliga, wo er bereits 121 Mal an der Seitenlinie stand.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ