Das Logo des BVB
Picture Alliance

Lange Zeit sah alles danach aus, als müsste ein Gericht die Angelegenheit zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund klären, doch nun ist klar: Marcel Lotka wechselt zum BVB!


Der polnische Torwart schaffte es aufgrund von Personalnot kurz nach der Vertragsunterzeichnung zwischen die Pfosten der ersten Mannschaft der Berliner und war dort bis zum Ende der Saison nicht mehr wegzudenken: Trainer Felix Magath schwärmte in den höchsten Tönen von dem U20-Nationalspieler.

Die Hertha versuchte anschließend den Keeper trotz seines bereits unterzeichneten Vertrages beim BVB unbedingt in der Hauptstadt zu halten – das berichtete unter anderem die Bild.

Während die Bild von einer „speziellen Klausel“ sprach, die diesen vertraglichen Rückzieher möglich machen sollte, handelte es sich nach Informationen von Transfermarkt um um eine übliche Option um ein weiteres Jahr, die der Bundesligist noch bis zu einem bestimmten Datum ziehen könnte. Das Problem: Im Winter soll der Klub klar kommuniziert haben, davon nicht Gebrauch machen zu wollen.

Nach Informationen des Kickers haben sich beide Parteien nun jedoch geeinigt: „Wir haben uns mit Borussia Dortmund hinsichtlich des Wechsels von Marcel Lotka geeinigt und eine für alle Beteiligten gute Lösung gefunden“ wird Berlins Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic zitiert.

Nächster Transfer zum BVB perfekt!

Borussia Dortmund bestätigt den nächsten Neuzugang! Die Schwarz-Gelben sind sich mit dem 19-jährigen Jayden Braaf einig geworden. Der Niederländer von Manchester City hätte schon im vergangenen Sommer zum BVB stoßen können – nun ist der Transfer perfekt.


Der Transfersommer von Borussia Dortmund sorgt bereits jetzt für viel Aufsehen: Nachdem Erling Haaland zu Manchester City wechselte, konnte der BVB für fast alle Mannschaftsteile potenzielle Stammkräfte verpflichten.

Dabei soll auch die Talentarbeit nicht unbeachtet bleiben. Ein Spieler, der langsam entwickelt werden soll, ist Jayden Braaf. Wie der Verein mittlerweile offiziell bestätigte, wechselt der Außenstürmer mit sofortiger Wirkung nach Dortmund.

Braaf sieht BVB als nächsten Schritt

Im nächsten Sommer wäre der Vertrag des Niederländers in Manchester ausgelaufen. Seit geraumer Zeit soll der Flügelstürmer bereits auf der Liste der Dortmunder stehen. Sein herausragendes Tempo und ein hohes Spielverständnis machen ihn zu einem der vielversprechendsten Talente, das den Durchbruch bei den Citizens aber noch nicht schaffte.

BVB Borussia Dortmund

Auch eine Leihe zu Udinese Calcio in der vergangenen Rückrunde gewährte ihm nicht die gewünschte Spielpraxis. In Dortmund sieht Braaf nun seine Chance, sich auf Dauer festzusetzen.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ