1.FC Heidenheim Frank Schmid
Picture Alliance

Nun hat es auch den 1. FC Heidenheim erwischt: Sechs Spieler und ein Physiotherapeut wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Das Spiel bei Hansa Rostock soll am Samstag jedoch wie geplant stattfinden.


Der Heidenheimer Sporstandschef Holger Sanwald bestätigte am Donnerstag: Im Vorfeld der Partie bei Hansa Rostock wurden sechs Heidenheimer Spieler und ein Physiotherapeut positiv auf das Coronavirus getestet. Nachdem bereits am Mittwoch die Tests bei Robert Leipertz, Marnon Busch, Paul Tschernuth, Vitus Eicher sowie Physiotherapeut Johannes Gessler positiv ausgeschlagen waren, kam am Donnerstag auch noch Stürmer Maurice Malone dazu.

Das Spiel bei Hansa Rostock soll jedoch wie geplant stattfinden: „Wenn nicht mehr Fälle dazukommen, ist das Spiel nicht in Gefahr“, so Sanwald. Die betroffenen Spieler befinden sich in häuslicher Isolation – ihnen geht es den Umständen entsprechend gut: „Sie haben, wenn überhaupt, nur leichte Symptome.“

Nicht nur in Heidenheim: 16 Corona-Fälle beim KSC

Aufgrund von zahlreichen positiven PCR-Tests innerhalb der Mannschaft und des Funktionsteams wird der KSC am Freitagvormittag eine Absage des Zweitligaspiels gegen den SV Sandhausen bei der DFL beantragen.

Der Karlsruher SC kämpft mit einem Corona-Ausbruch. Wie die Badener am Donnerstagabend auf ihrer Homepage bekannt gaben, wurden 16 Spieler, vier Trainer und vier weitere Mitglieder des Funktionsteams positiv getestet. Das ergaben PCR-Tests, die am Donnerstag vorsorglich durchgeführt wurden, nachdem im Mannschaftsumfeld vermehrt Infektionen auftraten. Den Infizierten gehe es gut, sie alle waren geimpft. Das Mannschaftstraining des KSC fand nicht mehr statt.

Bei allen negativ getesteten Personen werde am Freitag vorsorglich erneut ein PCR-Test durchgeführt, das Karlsruher Gesundheitsamt stehe mit dem Verein in Verbindung. Eine Austragung des Zweitligaspiels gegen den SV Sandhausen am Sonntag rückt durch die Corona-Fälle in weite Ferne. Der Klub werde am Freitag einen Antrag auf Absetzung des für 13.30 Uhr geplanten Spiels stellen, schrieb der aktuelle Tabellenzehnte in seiner Mitteilung.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ