Southgate Trainer
Picture Alliance

Für die englische Nationalmannschaft war bei der WM in Katar bereits im Viertelfinale des Turniers Schluss: Mit 2:1 musste sich das Team von Trainer Gareth Southgate am Ende gegen die Franzosen geschlagen geben. Ob der 52-Jährige weiterhin bei den Three Lions an der Seitenlinie stehen wird, ist weiterhin unklar – über seine Nachfolge wird bereits wild spekuliert.


Kurz nach dem WM-Aus konnte Southgate noch keinen klaren Gedanken über seine Zukunft formulieren: „Es gibt eine Menge Dinge in meinem Kopf, die im Moment sehr widersprüchlich sind“. Und weiter: „Wenn es das Richtige ist, zu bleiben, möchte ich sichergehen, dass ich die nötige Energie dafür habe. Ich möchte nicht vier oder fünf Monate später denken: ‚Ich habe die falsche Entscheidung getroffen‘. Es ist für alle zu wichtig, um falsch zu liegen. Es muss die richtige Entscheidung sein, zu gehen, oder die richtige, nicht zu gehen.“

Ein Name, der schon seit Tagen als möglicher Nachfolger kursiert, ist Thomas Tuchel. Der 49-Jährige hat sich als langjähriger Chelsea-Trainer auf der Insel einen Namen gemacht und nicht zuletzt mit dem Champions-League-Titel 2021 bewiesen: Der Mann kann Pokale gewinnen! Aktuell ist Tuchel vereinslos und wartet auf passende Angebote.

Wenn es nach Stürmer Harry Kane geht, soll Southgate jedoch auch bei der EM 2024 in Deutschland auf dem Trainerstuhl sitzen: „Wir haben ein großartiges Turnier gespielt und ich glaube, wir haben eine leuchtende Zukunft. Wir lieben es, Gareth als Trainer zu haben und wollen, dass er bleibt. Es ist seine Entscheidung.“

Dieser Elfmeter zerstörte die Titelträume der Three Lions
Harry Kane
Frankreich im Halbfinale – England is going home

Frankreich steht im Halbfinale der Weltmeisterschaft! Im Viertelfinale besiegten die Franzosen die Mannschaft aus England. Kurz vor Schluss wird es…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ