Nagelsmann FC Bayern Bundesliga
Picture Alliance

Lockt Julian Nagelsmann gleich zwei Stars seines ehemaligen Arbeitgebers RB Leipzig zum FC Bayern? Die Gerüchte laufen heiß!


Wechselt Konrad Laimer im kommenden Sommer ablösefrei von RB Leipzig zum FC Bayern München? Diverse Medien meldeten den Transfer bereits als perfekt, doch unterschrieben ist scheinbar noch nichts. Nun hat sich der Spieler selber zum aktuellen Stand der Verhandlungen geäußert.

Im Gespräch mit dem Kicker verriet Laimer: „Ich bin ein offener Typ, der zusieht, dass er seine Komfortzone auch mal verlässt. Ich möchte immer mein Leistungslimit erweitern und das Beste aus allem rausholen. Aber ich habe mir keinen Karriereplan zurechtgelegt, der mir sagt: Dann und dann muss dieser oder jener Schritt erfolgen.“

Eine Vertragsverlängerung in Leipzig ist aktuell unwahrscheinlich: „Es gibt zumindest im Moment keine Gespräche darüber.“ Ob seine Zukunft beim FC Bayern München liegt, hielt der Leipziger jedoch auch offen: „Entschieden ist nichts und ausgeschlossen auch nichts.“

Seine Verletzung hat der Spieler überwunden: „Mir geht es gut. Die Verletzung habe ich abgehakt, die Heilung ist gut verlaufen, ich spüre gar nichts mehr.“ Zum Start der Rückrunde Ende Januar geht es direkt gegen seinen möglichen neuen Klub FC Bayern: „Bayern hat sechs Punkte Vorsprung. Aber wir haben gezeigt, dass wir gegen jeden Gegner gewinnen können. Wenn wir den Anfang der Runde nicht wie im Sommer verschlafen, ist noch eine Menge möglich.“

Auch Josko Gvardiol beim FC Bayern ein Thema?

Spätestens seit der WM in Katar kennt die ganze Fußballwelt Josko Gvardiol. Der Leipziger steht mit der kroatischen Nationalmannschaft im Viertelfinale der Weltmeisterschaft. Seine guten Leistungen sind auch beim FC Bayern nicht unbeobachtet geblieben.

Der kroatische Nationaltrainer Zlatko Dalic bezeichnet seinen Schützling bereits als den „besten Verteidiger der Welt“.

Mittlerweile wird Gvardiol mit allen Klubs in Verbindung gebracht, die in Europa Rang und Namen haben: Juventus Turin, FC Chelsea, Manchester City, Real Madrid, Paris-Saint-Germain, der FC Barcelona und neuerdings auch der FC Bayern München.

Laut Sport1 ist es zwar noch nicht zu Gesprächen zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern bezüglich des Spielers gekommen, doch auf der Beobachtungsliste dürfte der Verteidiger beim FC Bayern definitiv stehen.

Gvardiols Berater will die Situation nach der WM ganz in Ruhe bewerten: „Natürlich, eine Menge Top-Klubs haben sich über Josko informiert, aber er hat einen Langzeitvertrag und fühlt sich in Leipzig wohl.“

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ