Picture Alliance

Nachdem mit Manuel Neuer, Kingsley Coman, Corentin Tolisso und Omar Richards am Sonntag bereits vier Spieler des FC Bayern positiv auf Corona getestet wurden, kamen am Montag noch zwei Namen hinzu – auch sie werden Julian Nagelsmann gegen Mönchengladbach nicht zur Verfügung stehen.


Wie der FC Bayern auf der Homepage des Vereins bekannt gab, wurden auch Lucas Hernández und Tanguy Nianzou positiv auf das Coronavirus getestet. Darüber hinaus sei bei Leroy SaneJosip Stanišić und Dayot Upamecano die „Diagnostik noch nicht abgeschlossen“ – auch bei ihnen droht also noch ein positives Ergebnis.

Trainer Julian Nagelsmann muss am Freitag improvisieren: Zum Rückrundenstart kommt Borussia Mönchengladbach in die Allianz Arena – auf mindestens sechs Spieler muss der Bayern-Coach aufgrund positiver Tests dabei verzichten. Gute Nachrichten gibt es hingegen von Joshua Kimmich: Er kehrte nach seiner Corona-Erkrankung am Montag auf den Trainingsplatz zurück.

FC Bayern: Nächster Transfer steht fest!

Unter Trainer Julian Nagelsmann spielte er in dieser Saison zuletzt keine Rolle mehr und kam nur noch bei der zweiten Mannschaft in der Regionalliga Bayern zu Spielminuten. Nun verstärkt er Dynamo Dresden.

Namhafter Neuzugang bei Dynamo Dresden. Der Aufsteiger aus Sachsen kann seit heute Oliver Batista Meier vom FC Bayern als Zugang vermelden. Der 20-Jährige erhält ein Arbeitspapier, das für Deutschlands erste drei Ligen und bis 2025 gilt.

„Mit seinem großen Entwicklungspotenzial passt er ideal zu uns: Er hat sämtliche U-Nationalmannschaften durchlaufen und galt lange Zeit als eines der größten Talente in seinem Jahrgang – in den vergangenen Jahren konnte er seine Möglichkeiten noch nicht vollends ausschöpfen“, sagte Dresdens Geschäftsführer Sport zu der Neuverpflichtung.

Batista Meier konnte in der aktuellen Spielzeit zwölf Tore in 24 Spielen erzielen. Die der vergangenen Saison war der Offensiv-Allrounder an den niederländischen Erstligisten SC Heerenveen ausgeliehen. Für die „großen“ Bayern spielte er in der Bundesliga nur zwölf knappe Minuten.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ