Fußball: 2. Bundesliga - Relegation, Dynamo Dresden - 1. FC Kaiserslautern, Relegation, Rückspiele, Rudolf-Harbig-Stadion. Kaiserslauterns Torwart Matheo Raab (M) jubelt zusammen mit seinen Teamkollegen nach dem Treffer zum 0:1. WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen.
Picture Alliance

Mit starken Leistungen und viel Leidenschaft verhalf er dem 1. FC Kaiserslautern zum Aufstieg, ab kommender Saison wird er wohl gegen sie auflaufen: Matheo Raab soll die Roten Teufel verlassen.


Das meldet zumindest „Sky„. So soll der HSV auf dem Betzenberg nach einem Ersatz hinter Stammtorwart Daniel Heuer Fernandes fündig geworden sein.

Der 23-Jährige Raab war in der Relegation gegen Dynamo Dresden ein Garant für den am Ende geglückten Aufstieg des Traditionsvereins.

Ablösefreier Raab für den HSV

Insgesamt hielt er den Kasten in 16 Saisonspielen in der 3. Liga sauber, in der Relegation musste er kein einziges Mal hinter sich greifen.

2020 unterschrieb er bei den Lauterern einen Zweijahresvertrag – der nun im Juni ausläuft. Somit würden sich die Hamburger den gebürtigen Mittelhessen ablösefrei schnappen.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ