Musiala Lothar Matthäus
Picture Alliance / FUMS-Montage

Jamal Musiala macht Spaß. JMMS! Der 19-Jährige reißt bei den Bayern gerade ordentlich ab – und beeindruckt damit nicht nur Fans, sondern auch keinen geringeren als Lothar Matthäus.


Drei Pflichtspiele, vier Tore, eine Vorlage: Der Saisonstart von FC Bayerns Jamal Musiala lief überragend. Vor Beginn der Spielzeit hat man sich gefragt, wer eigentlich wo Platz in der Bayern-Offensive finden soll. Nun ist zumindest der 19-Jährige eigentlich nicht mehr wegzudenken.

Seine Leistungen ebnen nicht nur den Weg in die FCB-Startelf, sondern auch ins DFB-Team für die WM in Katar. Nicht nur Bundestrainer Hansi Flick und dem geneigten deutschen Fußball-Fan ist aufgefallen, was der Junge drauf hat: Auch Loddar meldet sich zu Wort.

Loddar: Musiala 150 Mio. wert

In einem „Sport Bild“-Interview spricht der Rekordnationalspieler über den in Stuttgart geborenen Youngster: „Er ist von Bayern München und der Nationalmannschaft nicht wegzudenken.“ Unrecht hat er nicht. Unter Nagelsmann wird er in dieser Saison sicher mehr Einsätze bekommen. Seine Pausen wird Musiala aber auch brauchen.

In Sachen Transferwert dürften Spielpausen nicht schaden. Doch was ist ein so junges, vielversprechendes Talent denn Wert? „Für mich ist Jamal Musiala schon jetzt über 100 Mio. Euro wert. Wenn ihn jetzt jemand aus seinem Vertrag herauskaufen wollen würde, wäre die Ablöse eher bei 150 Mio. Euro anzusiedeln“, sagt Loddar.

FC Bayern Matthäus

Aber wohin sollte er auch wechseln? Der FC Bayern ist einer der größten Vereine der Welt. Andere Spieler haben gezeigt: Auch von München aus kann man eine Weltkarriere starten und den Ballon d’… Sorry, Lewa. „Das ist ohnehin kein Thema, da er absolut unverkäuflich ist! Musiala ist die Zukunft des Vereins, zudem ein unglaublicher Sympathieträger“, ergänzte Lothar Matthäus.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ