Oliver Mintzlaff RB Leipzig
Picture Alliance

Schlägt RB Leipzig kurz vor Ultimo noch einmal zu? Wie Medien berichten, deutet sich ein Last-Minute-Wechsel an: Ein Mann aus Paris könnte kommen.


In der Abwehr ist RB Leipzig eigentlich jung und talentiert besetzt: Joško Gvardiol und Mohamed Simakan stehen gemeinsam mit Willi Orban und Lukas Klostermann in der Innenverteidigung. Letzterer droht nun aber länger auszufallen.

Holt sich RB Leipzig Ergänzung?

Deshalb schaut man sich an der Pleiße nach Ersatz um. Wie die französische „L’Équipe“ meldet, soll Leipzig dabei die Fühler nach einem ehemaligen Mainz- und BVB-Spieler ausgestreckt haben: Abdou Diallo. Der 26-Jährige spielt zur Zeit bei PSG.

Im Raum stehe dabei ein Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption in Höhe von 20 Millionen Euro. Verein und Spieler seien sich angeblich bereits einig. Auch Benfica Lissabon und Galatasaray Istanbul sollen Interesse angemeldet haben.

Über Mainz, den BVB und PSG zu RB Leipzig

In den vergangenen beiden Jahren hat RB ordentlich Abwehrtalent ziehen lassen müssen: Dayot Upamecano wechselte zu den Bayern, Ibrahima Konaté nach Liverpool und Nordi Mukiele jüngst in die andere Richtung zu PSG.

Diallo wechselte 2017 von der AS Monaco zu Mainz. 2018 wechselte er für satte 28 Millionen Euro zum BVB, ehe es dort für wiederum satte 32 Millionen Euro zu Paris Saint-Germain geht. Dort hat der Senegalese noch einen Vertrag bis 2024.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ