Picture Alliance

Real Madrid steht vor der Verpflichtung des ersten Neuzugangs für die kommende Saison. Wie aus einem Bericht hervorgeht, haben die Königlichen das Wettbieten um Aurélien Tchouameni gewonnen. Als Ablösesumme sollen mehr als 80 Millionen Euro nach Monaco fließen.


Den spanischen Meistertitel hat sich Real Madrid in dieser Saison ohne große Mühen geholt. In der Champions League steht das Finale gegen den FC Liverpool noch aus. Die Königlichen wollen die Spielzeit gebührend abschließen. Und trotz aller Erfolge richtet sich der Blick schon wieder nach vorn.

Denn die Kaderplanungen laufen bereits auf Hochtouren. Laut einem Bericht von RMC Sport, soll dabei bald ein erster Erfolg vermeldet werden können. Demnach habe sich Real mit Aurélien Tchouaemeni einigen können. Der 22-jährige Franzose steht seit zwei 2020 bei der AS Monaco unter Vertrag und machte sich über die letzten Monate immer wertvoller.

Real Madrid treibt Generationenwechsel voran

Dementsprechend teuer wird das Geschäft für Madrid. Eine Ablösesumme von 80 Millionen Euro plus möglicher Bonuszahlungen steht im Raum. Dabei habe man aber unter anderem den weiteren Interessenten aus Liverpool ausstechen können.

Für Real soll dies der nächste Schritt in Richtung einer Generationenwende sein. Sechser Casemiro hat das Alter von 30 Jahren erreicht. Für diese Position braucht es in Zukunft also junge Alternativen. Und auch der Rest des Kaders wurde in den letzten Jahren immer weitsichtiger aufgebaut. Mit Eduardo Camavinga, Karim Benzema und Ferland Mendy tummeln sich zudem bereits einige Landsmänner im Kader.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ