Marco Reus BVB Borussia Dortmund
Picture Alliance

Verpflichtet der saudi-arabische Klub Al-Nassr nach Cristiano Ronaldo jetzt auch noch Marco Reus?


Nach Informationen der Daily Mail hat der neue Arbeitgeber von CR7 nun auch noch ein Auge auf BVB-Star Marco Reus geworfen! Al-Nassr wolle laut Angaben der Zeitung den 33-Jährigen gerne ablösefrei in die Wüste locken und ihm zeitnah ein „unmoralisches Angebot“ machen.

Der Vertrag des Dortmunders läuft am Ende der Saison aus – bisher konnten sich beide Seiten noch nicht auf ein neues Arbeitspapier einigen. Die zuletzt wieder vermehrt auftretenden Verletzungen sollen die BVB-Verantwortlichen zum Nachdenken gebracht haben.

Doch laut des Berichts ist Reus nicht der einzige Star, den Al-Nassr nach Saudi-Arabien locken will: Auch N’Golo Kanté vom FC Chelsea und Eden Hazard von Real Madrid sollen auf der Wunschliste der Scheichs stehen.

Bei der Präsentation von CR7 lief nicht alles glatt
Ronaldo PK
„Not the end of my career to come to South Africa“: Ronaldo verspricht sich bei Vorstellung

Das würde einiges erklären: Weiß Cristiano Ronaldo am Ende vielleicht gar nicht, dass er gerade einen Vertrag in Saudi-Arabien unterschrieben…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ