Foto: Picture Alliance

Ko Itakura war mit einer der Garanten bei der Schalker Rückkehr in die Fußball-Bundesliga, die Königsblauen würden ihn am liebsten verpflichten: Doch nun scheinen auch andere Bundesligisten Interesse am Japaner zu haben.


So berichtet „Sky„, dass neben Schalke 04 auch Eintracht Frankfurt Interesse am 25-Jährigen haben soll. Itakura spielte in der vergangenen Saison leihweise in Gelsenkirchen und ist vertraglich an Manchester City gebunden. Bei der SGE spreche man von einem „spannenden“ Spieler.

Die „Manchester Evening News“ melden zudem Interesse vom SC Freiburg und vom schottischen Meister Celtic Glasgow. 2019 wechselte Itakura von Kawasaki nach Manchester und wurde direkt an den FC Groningen verliehen. Im Sommer 2021 ging es dann leihweise Auf Schalke.

Kabak, Harit und Co. müssten für einen Itakura-Verbleib weg

Die Königsblauen selbst würden den Defensivmann gerne halten, hätten bei einer kolportieren Kaufoption von 5,5 Millionen Euro eigentlich auch gute Chancen auf eine feste Verpflichtung – das Geld muss aber erst einmal irgendwo herkommen.

Im Raum stehen dabei laut „Sky“ Verkäufe von Ozan Kabak, Amine Harit, Rabbi Matondo und Can Bozdoğan. Alle waren während der Zweitligasaison verliehen und spielen in den weiteren Planungen des Zweitligameisters wohl keine Rolle mehr.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ