Zorc
Picture Alliance

Beim BVB hat Torwart Roman Bürki keine Zukunft mehr – im Winter könnte der Schweizer Dortmund verlassen. Ein französischer Klub hat Interesse.


Laut eines Sky-Berichts ist der französische Klub AS St. Étienne interessiert an einer Verpflichtung von Roman Bürki! Der 31-Jährige spielt bei Borussia Dortmund keine Rolle mehr und ist hinter Marwin Hitz und Gregor Kobel nur noch die Nummer drei beim BVB.

Das Problem: Bürki gehört mit rund 5 Millionen Euro Jahresgehalt nicht gerade zu den Geringverdienern der Bundesliga. Der Schweizer müsste sich bei einem Transfer also wohl auf weniger Geld bei seinem neuen Arbeitgeber einstellen. Der Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2023 – dass er diesen auch erfüllt, gilt aber als äußerst unwahrscheinlich – im letzten Sommer platzte ein Wechsel zum FC Basel auf den letzten Metern.

BVB bestätigt: Zagadou positiv auf Corona getestet

Schock für den BVB: Dan-Axel Zagadou wurde positiv auf Corona getestet und wird Trainer Marco Rose bis auf Weiteres nicht zur Verfügung stehen!

Auf der Homepage des Vereins bestätigt der BVB: Dan-Axel Zagadou ist während seines Weihnachtsurlaubs in Dubai positiv auf das Corona-Virus getestet worden. „Der Franzose befindet sich nach wie vor an seinem Urlaubsort in Quarantäne und wird für den Rückrundenauftakt am Samstag in Frankfurt ausfallen. Der BVB hat das Dortmunder Gesundheitsamt über die Infektion informiert“ heißt es in der Stellungnahme des Klubs.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ