Picture Alliance

Angesichts der überraschend guten Platzierung des 1. FC Kölns in der laufenden Spielzeit, können sich die Verantwortlichen bereits um den Kader für die kommende Saison kümmern. Berichten zufolge soll der Klub vor dem ersten Millionen-Transfer stehen. Demnach soll Innenverteidiger Luca Kilian fest verpflichtet werden. Der 22-Jährige gehört dem 1. FSV Mainz 05, kam aber bereits im vergangenem Sommer per Leihe zu den Domstädtern.


Vergangene Saison noch knapp dem Abstieg davon gekommen, nimmt der 1. FC Köln in der laufenden Spielzeit Kurs auf die europäischen Plätze. Mit 39 Zählern aus 26 Spielen rangiert die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart aktuell auf dem siebten Platz und kratzt damit dicht an den Europa-League Rängen. Zudem ist es die beste Punktausbeute nach 26 gespielten Partien seit 1994. Am kommenden Sonntag möchten die Domstädter, nach dem Sieg am vergangenen Wochenende gegen Nachbarn Bayer Leverkusen, vor vollem Haus die nächste Top-Mannschaft ärgern – Borussia Dortmund.

In der laufenden Spielzeit zeigt der 1. FC Köln sowohl in der Defensive als auch in der Offensive ein gänzlich anderes Gesicht als in den Jahren zuvor. Offensiv-betrachtet sticht natürlich ein Name hervor – Anthony Modeste. Der 33-Jährige schießt sich (erneut) in die Herzen aller Effzeh Fans. Mit 15 Treffern in 25 Partien steht der Franzose auf dem vierten Platz der Torjägerliste und lässt damit die Hoffnung auf einen Europa-League-Einzug bei den Domstädtern weiterleben. 

1. FC Köln überzeugt mit stabiler Defensive

Doch nicht nur die Offensive um Modeste ist beim 1. FC Köln hervorzuheben, auch die Defensive hat großen Anteil an dem diesjährigen Erfolg. Die beiden Außenverteidiger Jonas Hector und Benno Schmitz funktionieren hervorragend. Die defensive Stabilität geben allerdings zwei andere Akteure – Timo Hübers und Luca Kilian. Beide kamen vor der Saison neu zum Effzeh und haben sich seither großartig in die erste Elf gespielt. Kilian ist allerdings nur auf Leihe beim 1. FC Köln. Dies möchte man nun aber ändern. 

Wie der Kicker berichtet, stehen der Innenverteidiger und die Domstädter in „konkreten Verhandlungen“. Der 22-Jährige kam im vergangenen Sommer als Leihgabe vom FSV Mainz 05 zum 1. FC Köln und spielt seither eine immens wichtige Rolle im System von Trainer Steffen Baumgart. In der laufenden Spielzeit kam Kilian bereits 21 Mal zum Einsatz und verpasste in der Rückrunde noch keine Minute. Aufgrund einer Kaufoption im Leihgeschäft, könnte der Effzeh den einstigen U21-Nationalspieler für zwei Millionen Euro fest verpflichten. 

Sollte der Transfer in dieser Höhe stattfinden, wäre es der erste Millionen-Transfer in Steffen Baumgarts Trainer-Karriere. Kilian selbst ist von einem Verbleib in Köln alles andere als abgeneigt, ganz im Gegenteil. Im Geißbockecho machte der 1,92 Meter große Innenverteidiger zuletzt deutlich, wie er sich seine Zukunft vorstellt: „Ich will natürlich am liebsten hier beim FC bleiben. Und nicht nach Mainz zurück, so viel kann ich schon jetzt sagen. […] Selbst wenn es mit einem Verbleib hier nichts wird, werde ich mich wohl anderweitig orientieren.“

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ