Picture Alliance

Kein Tag vergeht, ohne neue Gerüchte über BVB-Stürmer Erling Haaland. Wenn es nach einem aktuellen Medienbericht aus Spanien geht, ist die Entscheidung über einen möglichen Verbleib in Dortmund jedoch bereits gefallen.


Laut der spanischen AS ist eine weitere Saison in Dortmund für Erling Haaland keine Option mehr. Der Stürmer möchte unbedingt im kommenden Sommer wechseln und „den nächsten Schritt gehen“. Der Versuch der BVB-Verantwortlichen, Haaland mit einer saftigen Gehaltserhöhung bei den Schwarz-Gelben halten zu können, sei laut des Berichts „definitiv gescheitert“.

Lizenzspieler-Leiter Sebastian Kehl möchte die Hoffnung jedoch noch nicht komplett aufgeben. Gegenüber dem Sender Sky sagte er zuletzt: „Wir werden alles versuchen, ihm eine Perspektive zu zeigen. Erling will geliebt werden, er fiebert hier mit. Aber wir müssen auch akzeptieren, wenn er für sich entscheidet, den nächsten Schritt zu machen.“

Raiola fordert unglaubliches Gehalt für BVB-Star Haaland

Die Zeitung Gazzetta dello Sport will erfahren haben: Raiola fordere ab Sommer ein Jahresgehalt in Höhe von 50 Millionen Euro für seinen Schützling – plus Bonuszahlungen! Damit wäre der Norweger wohl in jedem Team der absolute Topverdiener, egal wohin er zur nächsten Saison wechseln würde.

Laut der Zeitung sollen aktuell Paris Saint-Germain und Real Madrid die besten Karten für einen Sommer-Transfer haben, doch auch in England sollen die Topteams bereits den Taschenrechner angeworfen haben. Durch eine Ausstiegsklausel, die sich im Bereich zwischen 75 bis 90 Millionen Euro bewegen soll, könnte Haaland den BVB nächstes Jahr verlassen – nur die optimistischsten Fans glauben aktuell wohl noch an einen Verbleib in Dortmund.

Lob, Kritik, Feedback, User-Meinung, Lottozahlen:

  1. Da wird ein Fussballer aus der Versenkung geholt und wird in der Bundesliga zu einem Star und schon werden die Größenwahnsinnig und verlangen Gehälter die Utopisch sind, zum Kotzen. Nach Paris will er nicht weil da nur Szperstars sind und da wäre er nicht der kleine Prinz. Ich finde Gier zum Kotzen und die Vereine müssten ihm alle ein Korb geben.

  2. Immer heißt es dass die Entscheidung bereits gefallen ist. Vor allem kommen solche Sachen meistens aus Spanien. Ich meine die AS ist doch glaube ich sogar immer etwas zu Real Madrid hin geneigt. Bei dem verein halte ich es zwar nicht für abwegig. Aber PSG schließe ich aus. Haaland hat doch vor kurzem glaube ich sogar noch gesagt dass ihn die französische Liga nicht reizt. Ich finde die stadt zwar schön bzw sie hat einen besonderen charme. Aber der verein ist meiner Meinung nach auch nicht reizvoll. Ich denke auf jeden fall dass es klug wäre wenn er noch bleibt und seinen Wert steigert. Weil das wird er in Dortmund definitiv. Mich kotzt es nur an dass es mittlerweile echt routine ist dass verträge meistens nichts mehr zählen. Bei den meisten die groß aufspielen wird nach nem jahr oder schon früher darüber geredet dass die Spieler weg wollen oder die Perspektive(Gehalt,Titel etc.)woanders besser ist. Haaland ist einer der will immer spielen möglichst vor vielen Fans und sich selbst verbessern. Und in Dortmund hat er dazu die besten Chancen

  3. Voll die Entscheidung in der Überschrift, obwohl immer noch nichts entschieden ist. Die Überschrift sollte heißen, eventuelle Entscheidungen. So dumm. Was sind das alles nur für…. Die dort keine Berichte schreiben können. Entweder Haaland verlässt den BVB oder er bleibt beim BVB. Und wie damals mit Götze fällt die Entscheidung erst kurz vor Ende der Saison. Danke der Nachfrage 😉 also nichts mit entschieden.

    1. Laut des Berichts der AS ist es bereits entschieden. Wir zitieren hier lediglich die spanischen Kollegen. Ob es der Wahrheit entspricht, werden wir wohl erst im Sommer erfahren. Viele Grüße!

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ