BVB Borussia Dortmund
Picture Alliance

Borussia Dortmund hat Kontakt zu Memphis Depay aufgenommen. Als Option für die Offensive zieht der BVB den 28-Jährigen vom FC Barcelona als Alternative in Betracht.


Die Borussia aus Dortmund ist weiterhin auf der Suche nach einem Ersatz für Sébastian Haller. Ausgerechnet ein Angreifer vom FC Barcelona könnte jetzt Abhilfe schaffen. Laut der spanischen und klubnahen Sport, soll der BVB den Niederländer Memphis Depay ins Visier genommen haben.

Im Gegensatz zu vielen anderen Namen, die in der Gerüchteküche der Schwarz-Gelben auftauchten, hat der 28-Jährige noch einen Vertrag bis 2023 und würde dementsprechend eine Ablöse kosten. Dortmund ist wahrscheinlich darauf aus, Memphis mit einer potentiellen Kaufoption auszuleihen. Dafür müsste Barća seinen Vertrag erst noch einmal verlängern.

BVB hofft auf ablösefreien Transfer

Allerdings scheint auch eine Auflösung des Arbeitspapiers nicht ausgeschlossen. Der festgesetzte Preis von 20 Millionen Euro war den bisherigen Interessenten zu viel. So könnten die Katalenen zumindest das Gehalt des vielseitigen Angreifers einsparen. Viel Geld kann die Borussia bei einem Transfer auch nicht in die Hand nehmen.

Als wendiger, dribbelstarker und schneller Torjäger wäre Memphis keine direkte Kopie von Haller, sondern eher eine weitere Ergänzung im Kader. Qualitäten bringt der Nationalspieler allerdings einige mit. Im Kampf um die Meisterschaft wäre seine Verpflichtung noch einmal eine Ansage.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ