Picture Alliance

Die aktuelle Situation um den FC Chelsea ist unsicher und prekär. Nach den zahlreichen Sanktionen gegen Besitzer Roman Abramovich und die Vereinsführung geriet einiges bei den Blues aus den Fugen. Nun will ein Vertrauter von Donald Trump mit einem Kauf für Ordnung sorgen.


Der amtierenden Champions-League-Sieger hat gerade nur wenig zu lachen. Nachdem die Bankkonten des FC Chelsea gesperrt wurden, stand die Vereinsführung vor einem großen Scherbenhaufen. Das Aus von Roman Abramovich warf die gesamte Organisation ordentlich durcheinander. Die Sanktionen gegen den russischen Oligarchen werden die Blues so lange beeinträchtigen, bis ein neuer Besitzer gefunden ist.

Schon bald soll alles wieder in gewohnten Bahnen laufen. Nach exklusiven Berichten der englischen Sun, will der 74-jährige Woody Johnson den Klub aufkaufen. Bis zum vergangenen Jahr war der enge Kumpel von Donald Trump US-Botschafter in Großbritannien. Das Angebot an Abramovich soll sich im Bereich von etwa 2,4 Milliarden Euro ansiedeln.

Geht FC Chelsea auf Trump-Kumpel zu?

Allerdings soll die Anfrage nur noch am Mittwoch gültig sein. Die Zeit drängt. Denn auch die Saudi Media Group ist an einem Kauf interessiert. Das geht aus Informationen von CBS Sports hervor. Die Offerte der Saudis soll sogar jenseits der drei Milliarden Euro liegen.

Dennoch sind die Hoffnungen bei Johnson groß, sich bald als Besitzer des FC Chelsea bezeichnen zu können. Zwar ist deutlich weniger Geld im Spiel; die Verbindungen in England und speziell London könnten sich aber als langfristiger Vorteil herausstellen. Dazu schafft er die Brücke zum amerikanischen Markt. Dort hat er sich als Miteigentümer der New York Jets in diesem Geschäft einen Namen gemacht.

In jedem Fall ist Chelsea auf einen baldigen Verkauf angewiesen, um sich vom russischen Einfluss zu lösen. Weniger politisch wird es unter dem nächsten Geldgeber aber auf keinen Fall. Doch die finanzielle Sicherheit soll darüber schnell hinweg trösten.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ