Picture Alliance

Wir hatten das Thema ja bereits mehrere Male – wo verläuft die Grenze für einen Trainer, wenn es darum geht, seine Spielerin:nnen zu pushen, zu loben, aufzumuntern oder ihnen Wertschätzung zu vermitteln? Befindet man sich als Sportler:in automatisch im vielbesagten Tunnel, giert nach dem sportlichen Maximum, ordnet sich allem unter und vergisst für Momente sämtliche gesellschaftliche Konventionen und Richtlinien? Oder geht das, was jüngst beim CL-Halbfinale der Frauen zwischen PSG und OL rund um PSG-Coach Echouafni und Spielerin Sandy Baltimore passiert ist, einfach zu weit?


Welche Außenwirkung, welche gesellschaftlichen Konsequenzen hat diese Szene? Im Netz (omg sorry) wurde die Szene hitzig diskutiert, von „unangenehmen Berührungen“ ist die Rede, ebenso von einem „absoluten No Go.“ Andere wiederum meinen hinter diesem Vollkontakt eine vertraute, innige Beziehung bzw. ein starkes Vertrauensverhältnis zu erkennen. Macht euch euer eigenes Bild.

Wir finden: Der Sport produziert Vorbilder. So innig ein Vertrauensverhältnis zwischen Trainer:in und Spieler:in auch sein mag, derartige Szenen können falsche Signale erzeugen, die in anderen Lebensbereichen fernab des Spielfelds komplett anders interpretiert werden können. Daher kleiner Appell vom Oberlehrer FUMS an dieser Stelle an alle Übungsleiter:innen: Pushen, motivieren, aufmuntern, lobhudeln JA – aber vielleicht geht das ja auch in einem körperlichen Rahmen, der Diskussionen wie diese gar nicht erst aufkommen lässt.

Das Spiel endete übrigens mit 1:0 für Olympique Lyon. Lyon trifft jetzt im Finale auf den deutschen Serienmeister VfL Wolfsburg.

Vielleicht auch ganz interessant für dich…
Blutgrätschen auf Twitter: Jan Böhmermann rechnet mit dem FC Bayern ab

Seit dem Champions-League-Sieg des FC Bayern meldete Satiriker und Moderator Jan Böhmermann sich bei Twitter häufiger zu Wort, um mit…

Video: Jadon Sancho schickt Mateu Morey in den Märchenwald

Zieht euch mal diesen miesen Tunnel von Jadon Sancho gegen Mateu Morey im BVB-Training rein – in der Kreisliga wären…

Lob, Kritik, Feedback, User-Meinung, Lottozahlen:

  1. Ich finde, dass Sexismus im Sport und vor allem auch Übergriffigkeit, sexueller Missbrauch ein Thema ist, dass deutlich mehr aufmerksamkeit benötigt. Ich glaube aber das hier führt etwas am Thema vorbei. Ja, er nimmt die Spielerin in den Arm und läuft mit ihr mit etc. Aber ich glaube das ist eine Szene, die man an jedem Herren BL Spieltag mehrfach sieht. Die SPortlerin ist enttäuscht, weil sie ausgewechselt wird, der Trainer versucht sie aufzumuntern. Ich glaube jede zweite Auswechslung von J. Klopp verläuft so. Dies muss zwischen Trainer und Sportlerin klar sein. ABER es muss ein Umfeld bestehen, in dem die Sportlerin ohne Repressionen zu befürchten sagen kann, dass sie das nicht möchte

  2. Euer Gegender ist ja grausam. Schade, dass auch ihr die deutsche Sprache so verhunzt. Und ob es zu weit geht oder nicht, entscheidet alleine die Spielerin.

  3. WTF.

    WTF.

    Das ist übertrieben übergriffig. Hauptsache von hinten nach vorne alles begrabscht und es als Umarmung getarnt. Da wurde nichts ausgelassen.

  4. Sie wird es ihrem Trainer schon sagen wenn sie es als unangemessen empfindet. Es ist nicht an uns zu urteilen wie sie es empfindet.

  5. Das ist doch nun wirklich kein Grund so aus der Haut zu fahren. Diese Art von Berührung hatte mit ziemlicher Sicherheit KEINEN sexistischen Hintergrund. ALSO BLEIBT MAL LOCKER.

  6. Lächerliche Diskussion. Ist jeder Trainer, der einen männlichen Spieler so anfasst, dann auch übergriffig? Könnte ja schwul sein… Im Rahmen eines Verhältnisses zwischen Trainer(innen) und erwachsenen Sportler(inne)n müssen Letztere selbst die Grenzen ziehen. Außenstehende können das sicher nicht tun. Alles andere ist künstliche Aufregung und bringt auch die Diskussion um den wahren Sexismus nicht voran.

  7. Ich habe ne ganze Weile rumgescrollt, um das Skandalfoto zu finden… hab dann irgendwann gemerkt, es geht um das Foto ganz oben Ich finde auch, geht garnicht!!! Die Spielerinn befummelt ganz ungeniert den Trainer. Ich hoffe ja, er verkraftet diesen Übergriff gut und kann weiterhin seiner Arbeit nachgehen.

  8. Ach ja? Wie geht's denn manchmal auf Arbeit zu? Gar nicht körperlich oder was. Da wird auch mitunter sich berührt. Auch so wie auf dem Bild. Wenn ich es nicht selber erlebt hätte…und die sind auch nicht zusammen… mmh….ist das nun zuviel oder nicht. Ach und wollen wir mal über Berührungen bei Behinderten sprechen? Die sind da auch sehr offen für Berührungen oder Umarmungen. Da interessiert auch nicht Corona. Mal zum nachdenken, über was man sich hier aufregt.

  9. "1. Deine sprachwahl ist passend zu Deinem interlekt…"

    Selten über einen Kommentar so gelacht 😀
    Herrlich wie sich jemand über Sprache anderer echauffieren kann und sie selber nicht beherrscht.

  10. @Baruch, du scheinst ein sehr unangenehmer und pingeliger Zeitgenosse zu sein. Anstatt dich mit dem Thema zu beschäftigen, beleidigst du Menschen weil sie eine andere Sprachwahl haben als du. Ich würde dich bitten einfach abzutauchen und solchen Foren fernzubleiben.

  11. Was regen sich hier die Leute so auf? Wenn sich jemand aufregen darf dann doch wohl nur die Spielerin, tut Sie aber nicht weil Sie es als einzige versteht was mit dieser Geste gemeint ist. Wer da fummeln oder Grabschen erkennt sollte ein Arzt aufsuchen aber schnellstens!!! Ich sehe da nix unsitliches

  12. Ich erinner euch nur an Pep und Ribery.
    Beim Männerfussball gibt es bei der Auswechslung auch mal n Klaps oder ähnliches. Nur weil sie ne Frau ist, kann man jetzt nicht von unsittlich reden

  13. Das hat doch nichts mit fummeln zu tun, höchstens in der Fantasie abnormaler, frustrierter Menschen. Es ist schlicht und einfach eine Vertrautheit zweier Menschen

  14. Was erlaubt ihr euch eigentlich, darüber auch nur irgendetwas abzugeben, obwohl ihr KEINE Ahnung habt, wie die beiden zueinander stehen? Falsche Signale? Auf den Kopf gefallen? Können die beiden doch nichts für eure verkackten Vorurteile. Widerlich seid ihr.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ