Hertha
twitter.com/Maria_Berlin

Der 25-jährige Youtuber Nader El-Jindaoui wechselte im Sommer in die U23 von Hertha BSC und hat mit seiner Community (1,6 Millionen Abonnenten bei Instagram und 1,2 Millionen auf Youtube) einen wahren Hype ausgelöst: Zuletzt zerlegte er mit Anfragen für sein Trikot den Onlineshop des Bundesligisten – am Samstag musste nun ein Testspiel der Regionalliga-Mannschaft gegen Tasmania Berlin frühzeitig abgebrochen werden, weil zu viele Fans den Rasen stürmten.


Beim Stand von 3:1 für Hertha rannten zahlreiche Fans auf das Spielfeld, um irgendwie ein Selfie mit Nader El-Jindaoui zu bekommen. In seiner Instagram-Story hatte der Spieler am Freitag dazu aufgerufen, zahlreich zum Testspiel zu erscheinen und versprach: „Jedes Jindaoui-Trikot, das ich morgen sehen werde, wird unterschrieben.“

Der Veranstalter konnte die Menge auf dem Rasen kurzfristig nicht bewältigen, weswegen das Testspiel vorzeitig beendet werden musste.

Hertha-Training: Boateng plaudert aus dem Nähkästchen

Hertha
Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ