Picture Alliance

Mit ihren Plänen hat sich die UEFA in den vergangenen Jahren nicht wirklich beliebt gemacht. Gerade die großen Umbrüche bei den internationalen Turnieren sind den Fans ein Dorn im Auge. Nun bastelt der europäische Fußballverband sogar an einem weiteren Wettbewerb.


Mit der Einführung der UEFA Conference League können sich die Vereine der Top-Ligen in Europa zu einem von gleich drei unterschiedlichen Wettbewerben qualifizieren. Davon sollen nicht nur kleinere Klubs profitieren. Gewinne macht vor allem der europäische Fußballverband selbst, der auf immer mehr Spektakel und TV-Gelder setzt.

Dabei arbeitet die UEFA wohl gerade schon wieder an einem nächsten Modus. Wie L’Équipe und die AP berichten, soll in naher Zukunft ein Miniturnier eingeführt werden, das vorzugsweise in den USA stattfindet. Die Entscheidungsträger um Präsident Aleksander Ceferin wollen eine hochklassige Endrunde im Sinne einer Saisonvorbereitung einführen.

Testet die UEFA den Final-Four-Modus für die Champions League?

Letztenendes sollen vier Mannschaften daran teilnehmen, die nach einem bestimmten Koeffizienten ermittelt werden. Eine Startplatzgarantie hätte wohl der vorherige Champions-League-Sieger. Zum ersten Mal könnte das Event 2024 stattfinden.

Der Sinn hinter dem noch namenlosen Wettbewerb soll natürlich die weitere Vermarktung in Nordamerika beinhalten. Dazu kommt aber, dass die UEFA das Konzept einer Final-Four-Runde testen möchte, das zukünftig auch in der Königsklasse zum Einsatz kommen könnte.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ