Foto: Picture Alliance

Es war der Aufreger des Spieltags: Silas Wamangituka trug den Ball zum 2:0 des VfB gegen Bremen ins Tor und erhitzte damit die Gemüter. Unsportlich oder nicht? In der am Wochenende traditionell leer gefegten FUMS-Redaktion haben sich zufällig Cord Sauer und Thomas Poppe zum Pfandflaschen einsammeln getroffen und festgestellt: Zum Thema Wamangituka kann man durchaus zwei Meinungen haben…


FUMS-Gründer Cord Sauer: Respektlos und unsportlich, da gibt es keine zwei Meinungen

Das zweite Gegentor bei Werders 1:2-Niederlage gegen den VfB Stuttgart war überflüssig und vermeidbar, da müssen wir nicht drüber sprechen. Individueller Fehler von Ömer Toprak. Was aber mindestens genauso überflüssig und vermeidbar war: Die peinliche „Ich spaziere den Ball ins Tor“-Show von Silas Wamangituka. Kirsche reinschieben, abdrehen, Feierabend. Was der Youngster des VfB da allerdings veranstaltet hat, bringt mich auf 180 und ich gehe doch fest davon aus, dass es euch allen so geht, oder? Eine fußballerische Respektlosigkeit der ganz armen Sorte. Warum unnötig Tempo rausnehmen, wenn Torwart und Verteidiger bereits sicher überwunden sind? Warum der Blick in den Rückspiegel? Wollte er noch eine Zirkusnummer oben drauflegen? Den Ball in Liegestütz-Position mit dem Kopf über die Linie drücken? Was soll das? Ich verstehe es nicht. Der anschließende Ärger von Davie Selke für mich nachvollziehbar – und das sage ich komplett ohne grün-weiße Werder-Brille. Hier hätten auch Wehen-Wiesbaden gegen Saarbrücken spielen können, Unsportlichkeit bleibt Unsportlichkeit. Wamangituka ist noch ein junger Bursche und wird das hoffentlich so nicht wieder machen. Ich setze aber auch voraus, dass ein Bundesligaprofi so etwas in der Grundschule beziehungsweise an Tag 1 in einer Fußballmannschaft lernt. Völlig egal, ob A- oder D-Jugend oder eben im Profiteam. Wer rumdaddeln will, soll Playstation spielen, aber keine gegnerische Mannschaft absichtlich in der Öffentlichkeit bloßstellen. Mir war nicht klar, dass es da zwei Meinungen geben kann, aber auch ich lerne ja gerne noch dazu. Frohe Ostern!

Video: Respektlos-Tor von VfB-Stürmer Wamangituka

VfB-Stürmer Silas Wamangituka schoss den VfB Stuttgart mit seinem Doppelpack zum 2:0-Auswärtssieg gegen Werder Bremen. Erzielte er das erste Tor…

Jetzt online: Der FUMS-Shop!

Zugegeben, 2020 war kein Sahne-Jahr, aber hinten raus haben wir noch mal eine Nachricht für euch, die zumindest nicht komplett…

Head of Humor Thomas Poppe: Viel Lärm um nichts!

Wamangituka trifft zum 2:0 und ein Teil von Fußballball-Deutschland redet von Respektlosigkeit und ekelhaftem Verhalten. Nachdem ich mir die Szene nun zehn Mal angeschaut habe, habe ich sie noch immer nicht entdecken können. Es gibt keine Mindestgeschwindigkeit für Tore, Wamangituka kann nichts dafür, wenn kein Bremer mehr nach dem Bock so wirklich nachsetzen will. Er lässt die Uhr clever noch ein paar Sekunden runter laufen, bevor er mit einem völlig normalen Schuss zum 2:0 trifft. Hätte er sich gekniet oder liegend geköpft – ich wäre der erste gewesen, der sich aufgeregt hätte. So kann ich mich ehrlich gesagt nur über Selke wundern, der wutentbrannt vor dem Torschützen steht und somit deutlich unsportlicher war. Die Gelbe Karte für Wamangituka ist für mich nicht nachvollziehbar, weil er sich gegenüber Selke fair verhält und das Tor nichts bietet, was unsportlich war. Gibt man hier Gelb, muss man künftig jedem eine Gelbe zeigen, der an die Eckefahne geht, jedem Torwart, der den Ball erst aufnimmt, wenn ein Angreifer kurz vor ihm steht und jedem und noch so vielen anderen. Mit grüner Fanbrille kann ich die Aufregung gerade noch so verstehen – aber auch da schon nur mit viel Humor.


Jetzt online: Der FUMS-Shop!

Zugegeben, 2020 war kein Sahne-Jahr, aber hinten raus haben wir noch mal eine Nachricht für euch, die zumindest nicht komplett…

Mit Wunschsponsor: So sieht das selbstproduzierte St. Pauli-Trikot aus

Seit vergangenem Dienstag kann man das neue Trikot vom FC St. Pauli im Onlineshop des Hamburger Zweitligisten bestellen. Nach großer…

Lob, Kritik, Feedback, User-Meinung, Lottozahlen:

  1. Zitat: „ absichtlich in der Öffentlichkeit bloßstellen“
    Wie hier schon viele vor mir, bin ich der Meinung von Thomas Poppe. Das genannte Zitat von Cord Sauer finde ich fragwürdig, denn wenn man es überspitzt auslegt, ist der Tunnel beim Abwehrspieler, Boateng ausspielen, der über seine Beine fällt oder halt der Torwart, der den Ball annimmt und eine zehntel Sekunde vor dem Stürmer aufnimmt und sich drauf schmeißt völlig unsportlich.

  2. In Afrika in strasse fussball ist übrig das solche klare Tor Chance Zeit nehmen,tanzen oder sitzen und abwarten bis Gegner kommt,da man gegner Beweisen wir sind überlegen als Ihr.Wir haben verdient geworden nicht mit Glück.Wunsch jeder Fan und da mache fussball spaner.

  3. Die Situation wirkt grenzwertig. Ich sehe allerdings einen Unterschied, ob ein Spieler einen Ball zunächst am Überqueren der Linie hindert, in dem er ihn anstoppt, oder ob er den Ball laufen lässt, und dieser Ball eben von selbst liegenbleibt, wie hier geschehen.
    Auch vollführt er weder mit dem Ball, noch nach dem Torschuss irgendwelche herablassenden Aktionen, wie hinlegen und mit dem Kopf spielen, oder mit der Hacke o.ä. er kickt den Ball einfach rein und jubelt noch nicht mal besonders.
    Hätte er an der Eckfahne den Ball gehalten und abgesichert, wäre es ein geschicktes und cleveres Verhalten gewesen. Dort hätte er den Ball sogar solange mit dem Körper schützen können, wie er lustig ist, ohne dass es jemanden stört. Im Endeffekt ist die Torlinie allerdings auch nur eine Feldbegrenzung…

  4. Muss man sicher nicht so machen
    – wird er auch nicht wieder tun.
    Gelb hat er bekommen und gut iss
    – da muss man auch nicht immer gleich eine fundamentale Respekt Diskussion erzwingen.
    Was ist denn mit den Torhütern die sich kurz vor Schluss immer auf die Kullerbälle hechten und 5 Sek. liegen bleiben oder mit dem Ball am Fuss quer im Strafraum rumrennen – dafür hab ich noch nie eine gelbe Karte gesehen – ist für mich aber nix anderes.

  5. Was soll da unsportlich sein?
    Jede Sekunde zählt mein ich und die nützt ein cleverer Spieler hald aus.
    Warum soll er den früher abschließen wen er keinen Gegner hat ist doch das gleiche bei einer Ecke wen sie kurz gespielt wird wird auch nur auf Zeit gespielt.
    Unsportlich wäre mit dem Kopf reingespielt oder dabei noch klatschen….
    Die gelbe war falsch da hätte selke der psycho eher rot bekommen müssen.
    Das ist unsportlich einen so anzugehen.
    Der ist mehr gelaufen für die Aktion wie im ganzem Spiel :o)

    1. Schon Mal was von Respekt vor dem Gegner gehört?? Wenn ich ein nächster Gegner gegen Stuttgart wäre und es ergebe sich eine gleiche Situation und würde das gleiche machen,dann möchte ich Mal die Reaktionen der ganzen Klugscheißer hören!!

  6. Wieso unsportlich Tor ist Tor solange nicht angepfiffen ist ist der Ball um Spiel und jeder hätte ihn zurück erobern können . Wenn ein Spieler beim Elfer komische Bewegungen macht gibt es auch keine gelbe Karte

  7. Ich hätte den als Torwart beim Zurückeilen mal so per Grätsche weggeflext, dass er auf so eine unsportliche Aktion beim nächsten mal sicher verzichtet…

    1. Lächerlich, an der Aktion war NICHTS unsportlich. Ihr seid alles Heuchler, wo ist euer Aufschrei ,wenn der Torhüter mit dem Ball am Fuß wartet bis der Stürmer anläuft und diesen dann im letzten Moment genüsslich aufnimmt?

  8. Ich, VfB Fan, muss zugeben das die gelbe Karte völlig zurecht gegeben wurde. Was Silas da gemacht hat ist schon sehr herablassend gewesen. Trotzdem hat mir die Aktion gefallen, manchmal muss man sich halt ne gelbe Karte erbetteln, so wie nach dem entscheidenden Tor in der Nachspielzeit wo das Trikot beim jubeln in die Kurve fliegt.

      1. Weil man als "Fan" alles toll finden muss, was der eigenen Mannschaft nützt? Was bist du denn für'n Pfosten?

        Du hast übrigens vergessen, den Kommentar zu beklatschen, der Rot für Selke fordert – bitte nachholen… *facepalm*

      2. Nicht aufregen! Wie sagte Albert Einstein: Zitat: höchstwahrscheinlich ist das Weltall! Unendlich groß , bei der Dummheit der Menschen allerdings bin ich mir vollkommen sicher!! Zitat Ende! Bis dann

  9. Warum wird sich bei diesem Tor so aufgeregt. Gibt es eine Regel wie man ein Tor schießen muss? Auch Maradona hat den Torwart ausgespielt und hätte das Tor aus 1 m Entfernung schon schießen können. Er hat aber gewartet bis ein Abwehrspieler angelaufen kam, hat diesen ausgespielt und ins Leere rutschen lassen, um den Ball dann lässig ins Tor zu schießen und kein Mensch hat sich damals aufgeregt. Im Gegenteil….er wurde bejubelt was das doch für ein tolles Tor wäre. Meine Tore schieße ich immer noch so wie es mir passt und nicht wie der Gegenspieler es gerne hätte.

  10. Hey an alle Experten die jetzt Silas angreifen wenn das der Lewandowski von Bayern gewesen wäre hätten die Experten nichts gesagt.

  11. Ich sehe da keine unsportlichkeiz, wenn ein torwart wartet bis ein gegnerischer spieler angreift und erst dann denn ball in die hand nimmt…. da gibt's auch kein gelb. sehe das als zeit runter spielen. Es gibt keine regel wie lange er benötigen darf für ein tor…. der Gegner hätte ja angreifen können … der ball war ja frei

      1. Moin,
        Ich bin VfB Fan und kann das in keinster Weise nachvollziehen eine Gelbe Karte dafür zu geben! Auch die Aufregung von Selke ist übertrieben und eher gelbwürdig. Wie schon ein anderer schrieb lässt er wohl einfach clever die Uhr runterlaufen und da kein anderer sich bemüht nachzusetzen kann er es machen wie er möchte, selbst wenn er den Ball oben hält und dann per Kopf reinmacht oder mit der Hacke. Probleme um die man sich weiter aufregen sollte sind die des Videoschiedsrichters!!! Und das man dann anfing ne Gelbe Karte zu geben wegen Trikot ausziehen, jeder Schiedsrichter kann solange nachspielen lassen wie er möchte!!!
        Sich darüber aufzuregen ist aus ner Mücke nen Elefanten machen! Vielleicht sollten Die Torwärte mal anfangen im Tooor zu bleiben und nicht an der Mittellinie stehen.

      2. Ich sage in Deutschland haben viele keine ahnung wo ist da unsportlichkeit.Der DFB soll mal ordentliche Arbeit leisten.Die Bremer sind lächerlich und Selke ????

      3. Wenn man Collinas Erben glaubt, so ist die gelbe Karte dafür, dass Silas daran schuld ist, dass Selke sich aufregen muss.
        Wäre super wegen Unsportlichkeit, so hätte das Tor nicht zählen dürfen.
        Btw. Jeder excessive Torjubel ist unsportlicher als die diskutierte Aktion.

  12. Das ist unsportlich!!! Ich Stelle mir vor jeder Spieler würde das in ähnliche Situationen machen?? In England würde das nie ein Spieler machen!! Das nennt man Fair Play!!

    1. Jeder Torwart macht genau diese Verzögerung und alle nennen es Intelligent. Bei Führung wird der Ball so lange wie möglich an der Eckfahne gequält und kein Schiedsrichter greift ein.
      Hast Du das Spiel verstanden?

    2. Du Amateur, in England wurde der Ball in einer ähnlichen Szene gelupft und mit dem Kopf eingenickt……

  13. Der Fußball hat sich von den Fans entfremdet, heißt es öfters. Hier zu sehen ist ein Spieler wie bei uns auf den Bolzplätzen früher. Alle hab ihn gehasst dafür aber eigentlich war man nur neidisch, weil er besser war und man auch einmal so überlegen sein wollte. Die Bremer verhalten sich aber genauso unprofessionell wie Silas und stellen den Spielbetrieb einfach ein. Ganz zu schweigen von Selkes Aggressiver Belehrung. Danke für diesen Bolzplatzmoment in der Bundesliga.

      1. Ja genau so sehe ich das auch wie gesagt auch ich danke für diesen Bolzplatz Moment, er hat so ein klein wenig Geschichte geschrieben. Aber in der Bundesliga gibt es diese Zeit eigentlich nicht die er hatte um den Ball ganz gemütlich über die Linie zu tragen sonst würde ich Silke gerne mal sehen der auch nie immer der fairste Sportmann war wie er das machen würde wenn er so viel Zeit hätte oder auch gerne den ein oder anderen Fußballer ich glaube nicht dass die dann versuchen in den Winkel zu schießen Um das Tor noch zu verfehlen.

  14. Der Ball war im Spiel und frei zurückzuerobern. Es gibt keine Regel, die besagt, dass ein Spieler sofort schießen muss. Wenn ein Torwart sich den Ball aus der Hand runterlegt und wartet bis der Stürmer kommt, gibt’s ja auch kein gelb. Also eigentlich eine relativ klare Situation. Und die 10 Sekunden, mei…

  15. Vielleicht nimmt Matarazzo den guten Silas noch mal zur Seite und erklärt ihm, dass drei Minuten exzessiver Torjubel an der Eckfahne viel mehr Zeit von der Uhr nimmt. Unterm Strich – viel Trubel um nichts

  16. Hat Herr Poppe mal gekickt? Oder war irgendwie sportlich aktiv? Wenn ja war er bestimmt der eine den niemand im Team haben wollte und beim Mannschaftsabend immer vergessen wurde.

    1. Herr Poppe erörtert die Aktion 100% zutreffend. Nur Gutmenschen und Moralapostel sprechen hier von einer Unsportlichkeit ! Und weißt du wen niemand in der Mannschaft gewollt hätte? Selke !!!

Comments are closed.

design&umsetzung: stark&kreativ